Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hört endlich auf!

Freitag, 4.11.16: Als die an mir ausprobierte Technik schon in den letzten Tagen wieder dazu benutzt wurde, die Haut meiner Fingerkuppen (unterhalb der Fingernägel) zum Teil so tief aufplatzen zu lassen, dass es leicht weh tut, sobald ich irgendetwas anfasse oder mir die Hände wasche, sind die „Macher“ meines Lebens damit früher dran, als in den letzten Jahren (haben sie dieses „Mittel“ doch bisher erst bei Frost angewendet)! Also fragte ich mich gestern Abend, wie lange sie die „Mittel“ noch wiederbeleben und aufs Neue anwenden wollen, mit denen sie mich in den letzten 20 Jahren genervt und gepiesackt haben? …  Ich war wütend, weil sie mich darüber hinaus (zumindest tagsüber) NICHT genervt hatten. Doch als sie mich abends schon ab kurz nach 20°^von Zeit zu Zeit und ab 21°° so regelmäßig und zum Teil lange „wegtreten“ ließen, dass mein Abend nun schon wieder vor allem aus „Lücken“ bestand, wurde klar, dass sie mich stur weiter stören und schikanieren wollen, und ich fragte mich (und frage HIER), WAS oder WEN es braucht, um meine bürgerlichen PeinigerInnen (endlich) zu stoppen? …. Aber als sie mich nachts besser behandelten und nicht mehr so häufig  „bespielten“ und dann jeweils weckten, wie es noch in den letzten beiden Nächten geschehen ist, wollte ich ihnen gern glauben, als mir ihre Stimmen heute Morgen erklärten, dass sie schon zu lange dafür gesorgt hätten, mich (irgendwie) leiden zu lassen und mir ankündigten, mich ab jetzt „anders“ zu behandeln! Doch da sie mir diese „Nachricht“ zukommen ließen, während sie mich gerade, unmittelbar nach dem Aufstehen, durch einen „eingegebenen“ Druck auf die Blase auf die Toilette „bewegt“ hatten ..., UM meinen Darm NUN (wenig später) zum ersten Mal seit Tagen so stark und „ferngesteuert“ in Bewegung zu setzen, dass ich mich beeilen musste, gleich noch einmal aufs Klo zu kommen (weil mir der Darm jetzt endlich wieder „ferngesteuert“ geleert werden sollte) ...

…, „spielten“ sie so provozierend ihrer Technik und mir, während sie davon sprachen, mich „anders“ behandeln zu wollen, dass klar wurde, dass sie mich NICHT in Ruhe lassen werden! … Also dachte ich auch heute Morgen schon kurz nach dem aufstehen um 6°° daran, dass ich meinen PeinigerInnen auch weiterhin NICHT nachgeben werde, habe ich es doch mit Leuten zu tun, die mich schon so lange, stur und bewusst kränkend und / oder quälend weiter leiden lassen, OBWOHL ihnen klar ist, dass ich nicht zu dem zu machen bin, den sie durch ihr „Experiment“ aus mir „werden lassen“ wollten, dass SIE es dadurch immer schwieriger und (fast) unmöglich gemacht haben, ihr „Experiment“ jetzt noch beenden und dabei verantwortlich auftreten zu können! … Und da ich mir nicht anders helfen kann, als zumindest festzuhalten, was sie IMMER NOCH mit mir tun und treiben (obwohl die miese Behandlung, die Drohungen und die Strafmaßnahmen schon viele Jahre nichts „Produktives“ gebracht haben), wird dieses Tagebuch immer wichtiger! … Denn als sie mich heute Vormittag immer und immer wieder daran „denken“ ließen, dass ich „unmöglich“ oder „dämlich“ auf die Leute in meiner Umgebung wirke und mich „peinlich“ verhielte, erinnerte ich ihre „Stimmen“ (mit denen ich parallel dazu Kontakt hatte) daran, dass SIE mir diese Gedanken „durch den schicken“ würden und  nahm mir vor, auch DAS hier zu erwähnen, „bearbeiten“ und nerven SIE mich doch immer wieder auf diese Weise, obwohl ich ganz anders diese Szenen und Situationen reagieren würde, wäre ich dann „für mich“! … Und als mich ihre Stimmen dann auch noch dazu brachten, mich auf dem Flur der Unterkunft, auf der Straße oder im Bus auf Themeneinzulassen, die sie „eingaben“ oder auf die mich ihre Stimmen  ansprachen, brachten sie mich so dazu, mich mit ihnen zu „unterhalten“ und meiner Umgebung dann immer wieder durch „Selbstgespräche“ aufzufallen!
4.11.16 18:13
 
Letzte Einträge: „Wann beendet ihr die einzigartige, „bloße“ Gewalt“ …., Ich werde immer dagegen protestieren, abends und nachts so stark gestört …, Wie lange wird diese Tat noch akzeptiert und unterstützt? , Obwohl die „Stimmen“ regelmäßig einräumen, dass ich nie so auf die Aktivitäten reagiert hätte … , Als mir die „Stimmen“ am frühen Mittwochabend JEDE Hoffnung nahmen … , Obwohl die „Stimmen“ laufend davon sprechen, doch nicht mehr so schlimm zu sein …
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung