Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Du bringst uns immer wieder dazu, mehr zu tun“ …

Eintrag für`s Wochenende, 2. & 3.8.14: …, hörte ich Samstag von den Stimmen derjenigen, die mich jetzt schon so lange und ausschließlich (also ohne dass die „Inhalte“ ihres Experiments dabei noch eine Rolle spielen) schikanieren und fast alles stören, was ich tue. Auch wenn ich ihnen schon seit Jahren vorwerfe, dass sie mich / meine Persönlichkeit (also DAS, was SIE zu Beginn des Experiments in mir gesehen haben wollen) nur noch ansprechen würden, wenn sie ein Alibi dafür nötig hätten, die Tat an mir nicht zu beenden (und mich dann so stur und „inhaltsleer“ weiter zu quälen, wie ich es hier täglich beschreibe), sollten mich ihre Stimmen am späten Nachmittag (auf der Straße) mit so einem Alibi(Thema) provozieren, als sie mich darauf ansprachen, dass mich sommerlich bekleidete Passantinnen doch „scharf“ machen und sogar dazu bringen würden, mir vorzustellen, mich mit Gewalt über sie „herzumachen“! … Schon in den ersten Jahren des Experiments an mir hatten seine „Macher“ NICHTS unversucht gelassen, etwas in mir zu finden, womit SIE mich so unter Druck setzen könnten. Also hatten SIE mir dann (besonders) in Bezug auf Sexualität ALLES zuschrieben, was dazu führen könnte, dass ich mich nicht (mehr) dagegen wehren würde, von ihnen zum Versuchsgegenstand gemacht worden zu sein. Und da SIE meine Erinnerungen schon damals mit Hilfe der an mir „ausprobierten“ Technik „gefilzt“ hatten, ohne dass ich „bewusst dabei“ war (und kontrollieren konnte, was ich preisgab) aber eben auch OHNE dabei Erinnerungen und Wünsche oder „Gelüste“ zu finden, die dazu dienen konnten, mich unter Druck setzen zu können und „in den Griff“ zu bekommen, ließ ich mich am Samstagnachmittag nicht mehr auf diesen Versuch ein, ein und erinnerte meine Peinigerinnen nur kurz an die Ergebnisse ihrer „Filze“ und der Aktivitäten, die sie später in Bezug auf mich / meine Persönlichkeit unternommen hätten! ... Also starb das „Gespräch“ bald aber es sollte mir dennoch zeigen, dass mir meine PeinigerInnen NICHT daran denken, verantwortlich auf die (tatsächlichen) Ergebnisse ihres einzigartigen Experiments zu reagieren und es zu beenden!

Schon morgens hatten SIE mir Haare und schließlich (im Laufe des Tages) auch Schamhaare (!) genommen! Und als mich ihre Stimmen dann auch am Sonntagmorgen damit unter Druck setzen wollten, dass es doch „peinlich“ sei, HIER (öffentlich) darüber zu schreiben, was „gute“ Bürger und „Helfer“ mir (in Bezug auf Frauen) immer noch „zutrauen“ oder zuschreiben würden, forderten sie mich damit quasi dazu auf, HIER über diesen weiteren, (dreisten) Versuch zu schreiben, mir Druck zu machen. … Und als mich diese (anonymen) Stimmen dann auch noch darauf ansprachen, dass ich mir doch nicht SICHER sein könne, dass SIE auch jetzt noch für den Ausfall von Haaren und nun sogar von Schamhaaren sorgen würden, musste ich erst wütend wiederholen, HIER so lange über diese unglaubliche Tat zu schreiben, bis man mich in Ruhe lassen würde ..., bevor mir eine dieser Stimmen recht gab und erklärte, dass man mich angesichts dieser Reaktion (in nächster Zeit) „nur“ dadurch stören und nerven würde, mich tagsüber und abends stundenlang müde und dösend zu steuern, also „schlafen“ zu lassen aber darauf verzichten wolle, mich übler zu behandeln! … Doch NATÜRLICH wurde ich dennoch (auch am Wochenende) so stark schwerhörig „gesteuert“, dass ich die Leute in meiner Umgebung nicht verstand und TV oder DVD so laut sehen musste (um folgen zu können), dass sich ein Mitbewohner am Sonntagmorgen über die Lautstärke beschwerte! … Und da ich schon 3 - 4 Tage lang durch die „Verstopfung“ schikaniert werde, mit der SIE mich schon seit Jahre nerven, zeigten mir meine PeinigerInnen auch damit, dass SIE mich weiter nerven und schikanieren wollen! … Vormittags provozierten mich ihre Stimmen an beiden Tagen, und als ich dann auch das ganze Wochenende lang angesichts der schwül - warmen Temperaturen so stark aufgeheizt wurde, saß und schlief ich auch nachts ununterbrochen vor dem Ventilator in meinem Zimmer.

Am Samstagvormittag hatte man mich dazu gebracht, einen „Fehler“ zu machen und eine CD gleich 2x nacheinander (kostenpflichtig) in den Bücherhallen „vorzubestellen“. Nachmittags hatten man mich an beiden Tagen so lange müde und dösend „gesteuert“, bis ich mich hingelegt und dann jeweils fast 1 Stunde lang geschlafen hatte. Also reagierte ich genervt, als ich (an beiden Tagen) abends schon wieder so früh müde und bald auch so häufig dösend gesteuert wurde, dass die Abende für mich schon ab 21°° / 21:30 vorbei waren. Und als ich dann auch noch dadurch provoziert wurde, abrupt „weg - gesteuert“ zu werden, sobald ich rauchte, so dass ich die brennenden Zigaretten dann „verlor“, war ich zu müde, um wütend auf das „Spielchen“ zu reagieren. … Aber ich war froh, als ich in der Nacht zum Sonntag nur selten „träumen“ musste und dann nur kurz wach gesteuert wurde und (am Sonntag) bis 6:30 im Bett bleiben durfte! Doch als ich in der Nacht zum Montag schon wieder laufend mit einem der künstlichen Träume „bespielt“ und dann jeweils wach gesteuert und nun (immer wieder) ähnlich lange wach gehalten wurde, wie ich zuvor geschlafen und „geträumt“ hatte, um in diesen (zahllosen) wachen Phasen mit den Hautschäden provoziert und damit unter Druck gesetzt zu werden, dass man meine meine Füße noch stärker und „hässlicher“ in Mitleidenschaft ziehen könne, musste ich mir Mühe geben, still zu bleiben. Doch als ich weiter damit unter Druck gesetzt wurde, mir noch MEHR Hautschäden zu verpassen und mir noch MEHR Haare oder andere Dinge / Gegenstände zu „nehmen“, sollte ich nicht schweigen und kuschen, wusste ich, dass ich auch heute Außenstehende oder Leute, die den nötigen Abstand zu Tat und „Akteuren“ / Tätern haben, HIER dazu auffordern werde, sich einzumischen und diese Tat zu beenden (um nicht noch stärker mitschuldig zu werden)!
4.8.14 10:24
 
Letzte Einträge: Als aus den „guten Worten“ schon wieder Drohungen wurden ..., Als die Drohungen, MEHR zu tun, schon am Mittwoch wahr gemacht wurden …, Als die an mir „ausprobierte“ Technik am Freitag in der Ambulanz dazu benutzt wurde …., Wer diese Tat weiter voranbringt und unterstützt …, Nachdem „man“ mir zu Beginn des „Experiments“ (gründliche) Seiten …, Unverschämte „Spielchen“, Eingriffe und Drohungen!
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung