Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Wir dachten, du merkst es nicht“ ...

Donnerstag, 5.6.14: …, „dass wir dich immer noch "bearbeiten", wenn wir die Technik nicht mehr so stark einsetzen“, hörte ich gestern Morgen über die Aktivitäten, mit denen ich es in letzter Zeit zu tun hatte! Denn ich hatte auch noch gestern Morgen den Eindruck, schon wieder Haare zu lassen und als meine PeinigerInnen dann auch noch im Laufe des Tages so mit den Haaren „spielten“, dass die sich dann wie von selbst zu bewegen schienen, passte DAS zu ihrer Drohung, JETZT noch einmal für mehr und eine (deutliche) Glatze zu sorgen. Es war unglaublich, und ich kündigte den Stimmen der Bürger und „Helfer“, die mich so restlos und perfekt im Griff haben, daraufhin an, auch weiterhin nicht nachzugeben und diese und alle weiteren Aktivitäten hier festzuhalten, damit nicht in Vergessenheit gerät, wie (grandios) meine bürgerlichen PeinigerInnen ihre Möglichkeiten immer noch und immer wieder missbrauchen! … dazu kommt, dass sie piesackten mich auch gestern immer wieder durch die „Stelle“ auf dem kleinen Zeh piesackten, die sie mir im April verpasst haben und die seither nicht nur dann fies schmerzhaft drückt, zieht und „brennt“, wenn ich unterwegs bin, sondern auch ruhig in meinem Zimmer sitze. Auch wenn sie mich gestern Vormittag (nach der Substitution) nicht mehr schlagartig dösend „steuerten“, gaben sich ihre Stimmen besonders große Mühe, mich davon zu überzeugen, nur immer mehr „Ärger“ und Probleme (gemacht) zu bekommen, sollte ich nicht kuschen und „mitspielen“: „Denn dann zerstören wir dir nur immer mehr!“ …. Mittags wurde ich müde und dösend gesteuert und durfte dann kaum schlafen, weil ich immer wieder wach gesteuert wurde. Und als ich mich nachmittags in meinem Zimmer aufhielt und nicht irgendwie beschäftigt war, wurde ich noch einmal damit beschäftigt, wie aussichtslos und deprimierend meine Lage sei, sollte ich mich auch weiterhin nicht in mein „Schicksal“ fügen!

Doch da ich schon viel zu lange fremdgesteuert leben muss und andauernd schikaniert und „geärgert“ oder gequält werde, erinnerte ich die „Macher“ des Experiments daran, dass ich „nur“ weiter und der Technik und ihren Aktivitäten leben und leiden, mich aber nicht kontrollieren und nichts dafür tun müsse, NICHT zu der Person / Figur (gemacht) zu werden, die sie in mir gesehen hätten. Doch daneben war der Nachmittag ruhig. Aber als mir am frühen Abend angekündigt wurde, schon wieder stärker gestört und schikaniert zu werden, rechnete schon damit, „mit Müdigkeit geschlagen“ zu werden und war nicht überrascht, ab 20:15 von Zeit zu Zeit und ab 21°° / 21:30 so häufig dösend gesteuert zu werden, dass mir der Rest des Abends gestohlen wurde. … Doch als ich nachts lange vergleichsweise „gut“ schlafen durfte, zwar 3 oder 4x „bespielt“ und dann kurz wach gesteuert aber gegen morgen dadurch genervt wurde, 2x mit einem völlig ausgetrocknet „gesteuertem“ Mund und Rachen aufzuwachen und beim Zähneputzen erst einmal damit beschäftigt zu sein, den zähen Schleim aus dem Hals zu husten und zu würgen, der sich durch solche „Aktionen“ bildet, reagierte ich genervt und fragte mich, warum ich immer noch so behandelt werde? Also überraschten mich die Stimmen dann damit, als sie mir zum Kaffee ankündigten, mir ab jetzt nicht noch mehr Probleme zu machen! Doch da mich ihre (anonymen) Stimmen schon zu oft mit solchen, Hoffnung machenden „Aussagen“, wie sie es nennen, „verarscht“ haben, wusste ich, dass mir die Behandlung der nächsten Tage mehr darüber sagt, wie es für mich weiter geht, als diese „Stimmen“!
5.6.14 10:35
 
Letzte Einträge: Es sollte Konsequenzen haben … , Als ich am Mittwoch große Probleme beim Schreiben des Tagebucheintrags hatte … , Obwohl man mich in den letzten Tagen nicht mehr so stark aufheizte …, Noch weiter, noch mehr, noch höher?, Als mich die Bande meiner PeinigerInnen am Mittwoch … , Wollt Ihr noch weitergehender rückfällig werden?
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung