Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Wir sind schon wieder so fies“ …

Eintrag von Freitagabend – Montagnachmittag, 31.7. - 3.8.20: …., hörte ich auch am Wochenende noch von den Stimmen der „Macher“ meiner Tage und Nächte und wurde dann (vor allem) abends und nachts so durchgehend und stark gestört und schikaniert, wie es (erst) in den letzten 2 – 3 Jahren wieder üblich geworden ist. Doch als mich am Freitag schon ab kurz nach 20°° (den ganzen Abend lang) so abrupt müde werden und so laufend „wegtreten“ ließen, dass ich NICHTS vom Abend hatte …, schüttelte ich umso genervter den Kopf, als sie mich am Samstag und Sonntag schon ab 18°° müde werden und von Zeit zu Zeit eindösen ließen, bevor sie mich DANN, an beiden Tagen, ab 20:30 so laufend tief dösen oder (kurz völlig) „wegtreten“ ließen, dass ich einer Doku im TV überhaupt nicht folgen konnte (die am Samstagabend lief und die mich schon sehr interessierte)! Also „verschlief“ ich am Wochenende JEDEN Abend verschlief … und kam dann, Samstag und Sonntag, völlig „geschafft“ um 5°° oder kurz nach 5°° aus dem Bett, weil man mich / meinen Kopf schon zu Beginn ODER am Ende der jeweiligen Nacht 1 oder (sogar) 1 ½ Stunden lang so ununterbrochen und so intensiv mit Themen und unrealistischem Stoff oder Bildern und künstliche Träumen beschäftigt und „bespielt“ hatte, dass mir nicht klar war, ob ich dabei „geschlafen“ hatte oder wach so intensiv beschäftigt worden war.

Aber da „man“ mir dadurch so viel Ruhe oder ruhigen Schlaf genommen hat, dass ich besonders müde und geschafft war, als ich am Samstag und Sonntag um 5°^/ kurz nach 5°° aufstand, hatte „man“ mich auch in den verbleibenden 3 – 4 Stunden noch so häufig „träumen“ lassen und dann jeweils kurz geweckt, dass ich nicht überrascht war, als die „Stimmen“ am Sonntag davon sprachen, dass SIE damit gerechnet hätten, dass ich nachts „laut werden“ würde (hätte „man“ mich doch so stark gestört)! … Also erinnerte ich sie daran, sie nur dann beschimpft zu haben, wenn sie mich so lange um den Schlaf gebracht und / oder (mitten in der Nacht) aus dem Bett geworfen hätten, wie SIE es noch im Juni und Juli so häufig getan hätten! … Aber da sie mir auch in den letzten Nächten noch den tief verschleimten Hals verpasst hatten, den ich morgens als erstes aus würgen und aus husten muss (um den Schleim nicht doch noch herunter zu schlucken), brauchte ich am Samstag- und Sonntagmorgen eine (ganze) Weile, bis es mir wieder (einigermaßen) gut ging. … ABER als sie mich in der Nacht zum Montag „nur noch“ etwa 1x pro Stunde „träumen“ ließen, stand ich heute (Montag)Morgen relativ erholt und ausgeschlafen auf. Doch als sie mich dann, tagsüber, immer wieder lange in Ruhe ließen und mich vor allem zwischen 6°° und 10:30 / 11^°° nicht mehr oder kaum noch störten, ließen sie mich schon am späten Vormittag wieder so müde werden, dass ich gegen diese „Müdigkeit“ ankämpfen musste, um nicht JETZT schon zu „schlafen“ und legte mich dann mittags fast 1 Stunde lang hin (und schlief NUN vergleichsweise gut).

Doch als sie mir diese (künstliche) „Müdigkeit“ nachmittags ersparten, reagierte ich genervt, als sie die bewölkten 22°° / 24°° vom Wochenende dazu benutzten, mich (vor allem auf dem Kopf) so stark aufzuheizen und schwitzen zu lassen, sobald ich unterwegs war, dass mir der Schweiß auch dann noch lange (!) auf der Stirn und im Gesicht stand, als ich zurück in meinem (kühlen) Zimmer war. .Und da sie mich immer noch so schlecht hören und sehen lassen, dass ich Gedrucktes nicht (ohne meine Lupen – artige Brille) entziffern kann, musste ich den Ton von TV / DVD auch am Wochenende noch so weit aufdrehen, um verstehen zu können, was im TV und auf der DVD gesagt wurde, dass meine Zimmernachbarn „mithören“ konnten. Also wurde ich wütend, als meine PeinigerInnen den linken Daumen und den rechten, kleinen Zeh auch in den letzten Tagen noch von Zeit zu Zeit so stark und fies weh tun ließen, wie sie es schon seit Monaten tun. Und als sie den Bart(wuchs) der Oberlippe auch in den letzten Tagen noch so unterdrückten, dass dort nur noch ein schmaler, „zerfressener“ Streifen an Bart übrig blieb,.nervten sie mich mit DER „Verstopfung“, die sie mir zuvor einige Tage lang erspart hatten und trieben mich dazu auch noch so oft (zig – x am Tag) mit dem fiesen Druck auf der Blase aufs Klo, dass ich nur noch genervt den Kopf darüber schüttelte, als sie mich in den letzten Tagen dazu brachten, immer noch eine Zigarette mehr und damit viel mehr zu rauchen, als ich es täte, wäre ich für mich. ABER als sie mich JEDE Zigarette 1, 2 oder 3x (nacheinander) verlieren ließen, die ich abends rauchte, wurde ich dann doch wieder wütend …., zeigen mir die „Macher“ meines Lebens doch schon dadurch, dass SIE mich nicht in Ruhe lassen und ihre Tat auf keinen Fall beenden wollen!

3.8.20 16:32
 
Letzte Einträge: Als meine PeinigerInnen schon wieder rückfällig wurden …., Ich beschimpfte meine PeinigerInnen schon wieder wütend … , Weil „man“ mich abends immer noch so todmüde sein und so laufend „wegtreten“ lässt … , DAS werden Strafanzeigen: , „Solange ihr mich so unverschämt behandelt“ … , „Ich werde euch immer wieder beschimpfen“ ….



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung