Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ihr tut (immer noch) so viel …

Eintrag von Mittwochabend – Freitagnachmittag, 29. - 31.7.20: …, dass es mir schwer fällt, euch zu glauben, wenn ihr mich weiter leiden lasst, UM „den Leuten“, der Öffentlichkeit und euren Unterstützern am Beispiel meiner Behandlung, also am Beispiel der jetzigen Stör- und Strafmaßnahmen klar zu machen, dass die Tat an mir beendet werden müsse (!), weil ich mich „zu recht“ darüber beklagt hätte, in den letzten 15 Jahren so ausschließlich gestört, schikaniert, veralbert und immer wieder dafür bestraft worden zu sein, dass ich nicht DER sei, den „man“ zu Beginn des Experiments in mir „gesehen“ oder vermutet hätte! Ich höre dann von meinen PeinigerInnen, dass SIE mich auch JETZT noch weiter leiden lassen würden, bis auch DIE einsähen, dass die Tat an mir beendet werden müsse, die diese Tat immer noch so (kritiklos) unterstützen würden. Aber wenn ich dann auch weiterhin unter den Stör- und Strafmaßnahmen leiden muss, mit denen ich es schon 15 Jahre lang (immer wieder aufs Neue) zu tun hatte und mit denen ich mich auch jetzt noch herum – schlagen muss,, „verdächtigte“ ich die „Macher“ meiner Tage und Nächte, mich stur weiter leiden zu lassen, weil DAS / DIESE „bloße“ Gewalttat immer noch akzeptiert wird und es dadurch einfacher ist, mich weiter zu stören, zu schikanieren, zu bestrafen und mit mir / meinem Leben zu „spielen“ und mich mit Hoffnung machenden Ankündigungen zu veralbern, als die Tat an mir so verantwortlich zu beenden, wie es angesichts ihrer Entwicklung und DER Gesellschaft und DEM Staat richtig und nötig wäre, in denen wir leben! ... Also schüttelte ich nur noch (genervt) den Kopf darüber, dass mich die Stimmen heute schon zum Aufstehen die letzte Nacht ansprachen, hatte „man“ mir nachts doch so große Probleme gemacht, durchatmen zu können ….

und hatte „man“ mich doch schon vor Jahren so lange nachts mit „Atemnot“ bearbeitet, dass ich froh war, als meine PeinigerInnen 2014 / 2015 angekündigt hatten, dieses „Mittel“ NICHT mehr einsetzen zu wollen! … Also wollte ich kaum glauben, was (mit mir) geschah, als sie mich schon zu Beginn der letzten Nacht so lange immer wieder mit dem (schon) raus ausgetrockneten Mund und Zahnfleisch aus Schlaf und „Traum“ holten, dass mein Hals schon dick verschleimt war, als sie mich in der 2. Hälfte der Nacht mit so großen Problemen, durchatmen zu können, aus 2 oder 3 „Träumen“ holten, dass ich das beklommene Gefühl, das DIESES „Mittel“ auch JETZT wieder bei mir hinterließ, auch dann noch frisch und (in meinem Kopf) präsent war, als ich mich heute Morgen (erst) um kurz vor 6°° aufstand und von den „Stimmen“ sofort darauf angesprochen wurde, dass ich nicht so gestresst auf die „Atemnot“ reagiert hätte, wie „man“ es erwartet hätte! … Ich war müde und geschlaucht, weil man mich in den letzten beiden Nächten erst ab 0:45 / 1°° in den Schlaf „gesteuert“ … und mich / meinen Kopf DANN so laufend beschäftigt und „bespielt“ hatte, ob ich schlief und „träumte“ oder (wieder einmal) kurz wach war, wie „man“ es bislang erst gegen Morgen getan hat! Also hielt ich den „Stimmen“ schon beim Aufstehen vor, mit dem „Mittel Atemnot“ rückfällig geworden zu sein ... und wollte ihnen nicht glauben, als sie mir daraufhin erklärten, dass sie mich noch einmal mit diesem Mittel „bearbeitet“ hätten, UM ihren Unterstützern und der Öffentlichkeit klar zu machen, dass es JETZT „genug“ sei (hätte „man“ mich doch lange genug leiden lassen, OHNE dadurch weiter gekommen zu sein, um JETZT damit aufzuhören). …. Und da „man“ mich schon schlagartig erschöpft und geschlaucht „gesteuert“ oder „eingestellt“ hatte, sobald ich den letzten Tagebucheintrag am Mittwoch um 15°° beendet hatte, kannte ich auch DIESES „eingegebene“ Befinden so gut aus früheren Jahren ….

, dass ich meinen PeinigerInnen heute (Freitag) Morgen umso wütender vorwarf, sich immer wieder „Mitteln“ zu bedienen, auf die sie zuvor jahrelang verzichtet hätten! … Also reagierte ich entsprechend genervt und fragte sie, wann sie mir dieses „Mittel“ ersparen würden, als sie mich am Mittwochabend schon ab 20°° und am Donnerstag „erst“ ab 22°° so todmüde werden und so laufend „wegtreten“ ließen, wie SIE es immer noch (fast) allabendlich (stundenlang) tun? Und als den TV Stick auch jetzt noch allabendlich 1x kurz „ausfallen“ ließen, wollten sie mir damit zeigen, dass SIE, mich in fast JEDER Weise stören können! Also schikanierten und nervten sie mich (an beiden Tagen) ab 23°° durch „Kratz – Impulse“ und ließen mich DANN, nachts, so häufig oder laufend „träumen“ und weckten mich jeweils kurz, dass sie mir schon dadurch anstrengend – lange Nächte verschafften. … doch selbst als sie mich tagsüber immer wieder lange in Ruhe ließen …, nervten sie mich jetzt schon wieder mit dem andauernden, leichten Haarausfall, der zu DER Glatze führen wird, die sie mir verpassen wollen, falls ich auch weiterhin gegen die „bloße“ Gewalttat protestieren sollte, unter der sie mich schon seit (etwa) 15 Jahren leiden lassen. … Und als SIE den Bartwuchs auf meiner Oberlippe JETZT auch rechts so unterdrückten, dass von meinem (Oberlippen)Bart nur ein schmaler Streifen übrig ist, tat der Daumen auch jetzt noch (zig- x am Tag) weh, den sie schon Winter „ferngesteuert“ gezerrt haben. … Doch als SIE den kleinen Zeh in den letzten Tagen besonders fies schmerzen ließen, sobald ich (in Schuhen) auf dem Weg zur Substitution war, wusste ich nicht, was ich davon halten sollte, als die „Stimmen“ davon sprachen, dass mein Bart schließlich doch wieder wachsen würde und der Daumen und der kleine Zeh schließlich auch wieder „schmerzfrei“ werden würden (hätten sie DAS doch im Griff)?

31.7.20 16:35
 
Letzte Einträge: sadistisch , Solange ihr mich hinhaltet und veralbert … , „Wir sind schon wieder so fies“ …, Als mir „mein“ Arzt eine paranoide Psychose attestierte …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung