Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Diese Tat lässt mich nur wütender werden

Eintrag von Mittwochabend – Freitagnachmittag, 1. - 3.7.20: Als „man“ mich in den letzten Tagen abends nicht mehr ganz so früh, sondern „erst“ ab 20:30 so häufig „wegtreten“ und mich DANN auch nachts seltener „träumen“ ließ, ersparte „man“ es mir dann auch noch, mich Mitten in der Nacht aus dem Bett zu werfen und mich / meinen Kopf ab (etwa) 4°° so ununterbrochen zu „bespielen“ und zu beschäftigen, ob ich schlief oder wach war, dass ich in den letzten beiden Tagen so erholt aufstand, wie es schon lange nicht mehr geschehen ist! … Ich hatte in den letzten 2 Tagen noch „etwas“ vom Abend, reagierte aber genervt, als man mich dann doch so kurz „abschaltete“, sobald ich eine Zigarette rauchte, dass ich die brennenden Zigaretten immer wieder „verlor“. Und als die „Macher“ meiner Tage und Nächte auch noch dafür sorgten, mein Denken immer wieder (kurz) so zu übernehmen, dass ich daraufhin kleine „Fehler“ machte, Dinge „vergaß“ oder ganz nebenbei nach Dingen griff, die ich gar nicht suchte und / oder Dinge tat, die ich nicht tun wollte, zeigten sie mir damit, dass sie mich NICHT in Ruhe lassen wollen und provozierten mich schließlich auch dadurch, den TV Stick gerade dann „ausfallen“ zu lassen, wenn es mich besonders störte! Doch als sie mich nachts vergleichsweise gut schlafen ließen, mir dann aber schon wieder DEN (leicht) schmerzhaften Druck auf der Blase „eingaben“, durch den sie mich schon jahrelang (frühmorgens) aufs Klo getrieben haben während ich noch aufstand ….

., DROHTEN mir die Stimmen schon heute Morgen schon ab kurz nach 5:30 wieder damit, mich mich abends und nachts SOFORT wieder ähnlich stark zu stören und zu schikanieren, wie „man“ es zuvor monatelang getan hätte, falls ich mich in diesem Eintrag darüber „beklagen“ sollte, dass „man“ immer noch nicht in Ruhe gelassen und die „Mittel“ auch dieses Mal nur gewechselt (und noch einmal untereinander ausgetauscht) hätte, mit denen „man“ mich JETZT (vor allem) genervt, gestört und schikaniert hätte! … Und da die „Macher“ meines Lebens in Tagen tatsächlich dahin zurückgekehrt waren, mich am Donnerstagvormittag schon wieder mit „Spielchen“ in den „Bücherhallen“ zu beschäftigen (und dann dadurch zu ärgern), war ich um 11°° und zurück in der Unterkunft und bekam es dort mit einem (großen) Zettel an meiner Tür zu tun, auf dem ich davor gewarnt wurde, den Strom einzuschalten, weil meine Steckdosenleiste defekt sei und für einen Stromausfall in meinem und anderen Zimmern (auf dem Flur) gesorgt hätte! …Doch da ich den Zettel / diese „Warnung“ übersehen hatte, als ich in mein Zimmer gegangen war, hatte ich dann festgestellt, dass der Hausmeister in mein Zimmer gegangen sein und die Geräte herausgezogen haben musste, die an meiner Steckdosenleiste hingen. Doch da ich den Zettel mit der Warnung NICHT (an meiner Tür gesehen hatte, wollte ich nicht daran glauben, dass meine Steckdosen(leiste) kaputt sei … und hatte sie dann schon „ausprobiert“ und gemerkt, dass sie in Ordnung war, bevor ich die „Warnung“ an meiner Zimmertür schließlich doch noch bemerkt hatte.Aber als die mir „Stimmen“ daraufhin erklärten, dass ich ganz zufällig drum herum gekommen sei, mir eine neue Steckdose zu besorgen ….

., weil man gehofft hätte, dass mich die „Warnung“ an der Tür meines Zimmer sofort dazu bringen würde,die Unterkunft sofort wieder zu verlassen, um mir die nötigen Stromanschlüsse zu kaufen …., wurde ich umso wütender, als sie mir heute (Freitag)Morgen schon zum Aufstehen damit drohten, mir schon JETZT wieder alle möglichen Dinge und / oder Geld „zu nehmen“, falls ich mich auch weiterhin über meine Behandlung (und solche Spielchen) beklagen sollte! … Doch da „man“ mich immer noch stark schwerhörig sein und nur so verschwommen sehen lässt, dass mir dadurch das meiste am Hörren und viel vom Sehen fehlt, ließ ich auch in den letzten Tage noch so regelmäßig (!) Haare, dass ich die AnwenderInnen der an mir „ausprobierten“ Technik jetzt noch einmal dazu auffordere, mir DIESE Ein- und Übergriffe JETZT endlich zu ersparen, bestrafen und schikanieren SIE mich damit doch schon seit 2010 durchgehend (mehr oder weniger stark)! … Und da sie mir dann auch noch damit drohen, mich abends und nachts sofort wieder so (extrem) stark zu stören, wie sie es zuvor monatelang (allabendlich und allnächtlich) getan hätten, erinnre ich sie noch einmal daran, dass es mich nur wütender werden und SIE langsam (wirklich) hassen lässt, falls sie sich noch länger so mies über mich hermachen sollten, wie sie es schon seit 2002 / 03 in Hamburg getan haben …, wird es doch nur mehr zu erklären und zu verantworten geben, falls sie mich auch weiterhin so leiden lassen, wie SIE es schon viel zu lange ausschließlich (!) tun (und braucht es dazu doch nur Personen, die darauf bestehen, dass ernsthaft und öffentlich darüber gesprochen wird, was hier tatsächlich geschehen ist (obwohl anderes geplant war)!

3.7.20 16:17
 
Letzte Einträge: sadistisch , Solange ihr mich hinhaltet und veralbert … , Ihr tut (immer noch) so viel … , „Wir sind schon wieder so fies“ …, Als mir „mein“ Arzt eine paranoide Psychose attestierte …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung