Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Wir nehmen dir DAS jetzt auch noch“ …

Eintrag von Mittwochabend – Freitagnachmittag, 26. - 28.2.20: …, hörte ich, nachdem ich es schon wieder mit einer (in den Bücherhallen geliehenen) DVD einer TV Serie zu tun hatte, die „man“ JETZT um die letzte Episode (dieser Serie) gebracht (also verkürzt) hatte, während „man“ das Bild der ersten DVD, über die „man“ sich vor 3 Wochen hergemacht hatte, so (im Format) verkleinert und dabei so verzerrst hatte, dass DIESE (Serie auf) DVD überhaupt nicht anzusehen war, blieb ich ruhig, als ich am Donnerstagnachmittag darüber „stolperte“, es schon wieder (!) mit einer (aufwendig) „verhunzten“ DVD (aus den Bücherhallen) zu tun zu haben, weil mich DIESE Serie auf DVD nicht so interessierte, wie im ersten „Fall“ … ABER als man mich am Donnerstagabend schon ab 20:30 wieder so müde werden und bald so laufend „wegtreten“ ließ, wie man es bereits am Mittwochabend getan hatte, stahl man mir dadurch nicht nur den Mittwoch, sondern auch den Donnerstagabend …, bevor man mich am Ende des (jeweiligen) Abends und zu Beginn der Nacht lange durch DIE „Kratz – Impulse“ nervte, die man mir schon seit 3 Jahren allabendlich oder allnächtlich „eingibt“, um mich dadurch wach zu halten und dazu zu bringen, DIE „Gewebehaufen“ von meinem Hintern (!) zu entfernen (um mir dadurch das „Ungemach“ zurückzugeben, dass ich meinen PeinigerInnen durch meine Reaktionen auf ihre Tat(en) (auch in diesem Tagebuch) bereit! Doch hatte „man“ mich DANN, in der Nacht zum Donnerstag noch relativ gut schlafen lassen, „bespielte“ und störte „man“ mich in der Nacht zum (heutigen) Freitag schon zwischen 0:30 und 4°° so häufig (mehr als 1x pro Stunde) und weckte mich auch jetzt wieder kurz, dass ich meinte, es sei schon Zeit aufzustehen, als man mich ab 4°° so lange durch ein leichtes „Fließen“ rund um Magen und Darm und einen ähnlich „leichten“ Druck auf der Blase wach hielt, dass ich NUN nur deshalb etwa 20 Minuten lang still (im Bett) liegen blieb, weil man mich dabei noch so müde und „schläfrig“ sein ließ ...

, dass ich darauf hoffte, dann doch weiter schlafen zu „dürfen“! … Also war ich froh, als man mich um kurz vor 5°° (aus einem weiteren „Traum“ heraus) weckte, hatte „man“ mich dann doch wieder schlafen und „träumen“ und wiederholte DAS auch jetzt noch einmal, bis ich heute Morgen ruhig und relativ erholt um 5:45 – aufstand! … Aber als man mich nun sofort durch einen starken „eingegebenen“ Druck auf der Blase aufs Klo trieb, während mich dazu ein so zäh verschleimter Hals nervte, den man mir schon wieder nachts verpasst hatte (nachdem man mir DIESE „Maßnahme“ gerade einige Tage / Nächte lang weitgehend erspart hatte, wurde ich wütend, als mir die Stimmen erklärten, dass es ein „Fehler“ gewesen sei, NICHT wütend und laut darauf reagiert zu haben, als „man“ mich ab 4°° etwa 20 Minuten lang wach gehalten hätte, hätte ich ihnen doch noch 2 – 3 Nächte zuvor angekündigt, mich NICHT mehr Mitten in der Nacht um den Schlaf bringen zu lassen, OHNE daraufhin „laut zu werden“! … Ich hörte, dass es ein „Fehler“ gewesen sei, still liegen zu bleiben (hätte ich ihnen doch zig – x angekündigt, mich nachts NICHT mehr so lange wach halten zu lassen, OHNE daraufhin „laut“ zu werden)! Und als SIE mir DANN auch noch damit drohten, dass „man“ sich auch weiterhin so über DVDs hermachen würde, die ich in den „Bücherhallen“ leihen würde, wie „man“ es gerade noch einmal getan hätte, kündigten mir die Stimmen dann auch noch an, mir NUN auch noch den Rest DER „Dinge“ zu nehmen, die „man“ mir bislang noch gelassen hätte, so dass mich dann nur noch mein (kleines) Radio und der TV Stick (mit den öffentlich – rechtlichen Sendern) bleiben um mich mit anderem zu beschäftigen, als mit den Aktivitäten und Taten an und in mir …, beschimpfte ich meine Peinigerinnen daraufhin (doch noch wütend) und prophezeite ihnen, mich schließlich als DEN körperlich geschundenen und entstellten Gegenstand BRDigen zu müssen, DEM SIE schon im Leben (fast) alles genommen hätten, was zu einem Leben / Alltag gehöre!

Ich war auch deshalb so wütend, weil ich es auch in den letzten Tagen wieder mit „Stimmen“ zu tun hatte, die mir angekündigt hatten, mich nicht mehr so stören, schikanieren und mir noch mehr 2nehmen“ zu wollen, weil „man“ DAS schon viel zu lange und stark getan hätte! ... Doch selbst als „man“ mich dann auch in den letzten Tagen zumindest vor- und nachmittags lange in Ruhe ließ, hatte ich es dann doch wieder mit DEM (andauernden, leichten) Haarausfall zu tun, , durch den „man“ schon so lange an einer (Voll)Glatze für mich „arbeitet!“! Also wusste ich auch 'DANN, dass ich nicht schweigen und HIER auch weiterhin festhalten werde, was „man“ immer noch mit mir treibt, als Mitarbeiter und Patienten der Ambulanz auch in den letzten Tagen noch mit mir „spielten“ (um mich dadurch zu veralbern und zu ärgern) … oder als „man“ mich am Donnerstagnachmittag so stark (von Innen) her frieren ließ, dass ich daraufhin eine besonders dicke, eng anliegende Jacke brauchte und mich dann auch noch dadurch schikanierte, dass mein Fuß ähnlich weh tat, wie der „ferngesteuert“ gezerrte Daumen,mit dem man mich in den Wochen zuvor genervt hat. … Aber als ich heute Morgen in den „Bücherhallen“ war und DORT nicht beim Leihen und schließlich auch Sehen von DVDs gestört (oder daran gehindert wurde, war ich „beruhigt“. ABER als es DORT doch noch eine Szene gab, durch die mir ein Mitarbeiter zeigte, dass „man“ mich auch weiterhin (beliebig) dabei stören könne, das Angebot der „Bücherhallen“ zu nutzen, reagierte ich darauf ebenso genervt, wie es geschah, als man mir heute Nachmittag einen so starken Druck in Darm UND Blase „eingab“, dass ich mich beeilen musste, aufs Klo zu kommen, DORT aber dadurch schikaniert wurde, dass „man“ meinen Darm(ausgang) „schloss, während und so lange sich mein Darm „erleichtern“ wollte!

28.2.20 18:13
 
Letzte Einträge: Wie lange wollt IHR noch mit mir, meiner Zeit und meinem Leben „spielen“? , „Wir wollten das nicht mehr über uns lesen“ … , „Ich kann euch nicht mehr glauben“ … , Hui und pfui! , Müdigkeit und Schlafstörungen (aller Art) …, Als man mich am Dienstag ab 5°° damit zum Aufstehen provozierte …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung