Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„DAS war ein Fehler“ …

Eintrag von Montagabend – Mittwochnachmittag, 17. - ^19.2.20: …. hörte ich am frühen Dienstagmorgen (von den Stimmen der „Macher“ meiner Tage und Nächte)! … Sie hatten mich in den letzten beiden Nächten schon ab 4°° und kurz nach 4°° (im Grunde endgültig) dadurch wach gehalten, es stark oder (wie in der Nacht zum Mittwoch) schon extrem stark rund um meinen Magen und Darm „klopfen“ lassen und mir dazu einen leicht schmerzhaften Druck auf der Blase „eingegeben“. Und als mich ihre Stimmen dann auch noch mit Drohungen provoziert hatten, hatte ich diese Behandlung noch am Dienstag ruhig über mich ergehen lassen (weil ich gehofft hatte, 15 – 20 Minuten später weiter schlafen zu dürfen! Doch als sie mich dann zwar noch 1 oder 2x kurz dösen oder leicht „wegtreten“ ließen …, mir dabei aber SOFORT und so lange weiteren „Stoff“ (zu meiner Situation) „durch den Kopf geschickt“ hatten, bis ich wieder „bei mir“ war, war mir nicht klar, ob ich noch einmal geschlafen hatte oder mehr als 1 Stunden lang in Kopf UND Körper genervt und schikaniert worden war, als ich um kurz nach 5°° völlig genervt und müde aufgestanden war! Aber als mich die „Stimmen“ dann schon zum Aufstehen damit provozierten, dass es ein „Fehler“ gewesen sei, NICHT mit wütenden und lauten Beschimpfungen auf ihre „Störaktion“ reagiert zu haben (hätte ich ihnen DAS doch in den letzten Wochen zig – x für den Fall angekündigt, mich auch weiterhin Mitten in der Nacht wach zu halten und / oder aus dem Bett zu werfen wollten) …, provozierte mich die Bande (meiner Hamburger Peinigerinnen) schließlich damit, dass ich wohl „eingeknickt“ sei (und es nicht mehr wagen würde, SIE zu beschimpfen)! …. Doch als es dann doch noch eine „Stimme“ gab, die davon sprach, dass es richtig gewesen sei, die nächtliche Störaktionen schweigend einzustecken, WEIL „man“ mich ab jetzt nicht mehr nachts wach halten wolle ... …

, wurde ich umso wütender und NUN auch laut, als „man“ mich dann auch in der Nascht zum Mittwoch schon ab kurz nach 4°° (wie oben beschrieben) wach hielt! … Und da man mich auch in dieser Nacht schon zwischen 0:15 / 0:30 etwa 1x pro Stunde mit einem der „Träume“ bespielt und dann kurz geweckt hatte, warf ich meine PeinigerInnen heute Morgen wütend vor, meine Nacht dadurch schon wieder auf nur 3 ½ Stunden verkürzt zu haben … und wurde dabei so wütend, dass ich um kurz nach 4°° aufstand und SIE NUN lange, wütend, laut und auch dann noch beschimpfte, als ich auf dem Klo und schließlich zurück in meinem Zimmer war und schon wieder im Bett lag. … Doch als mir die Stimmen daraufhin nur damit drohten, mich noch stärker zu stören und zu schikanieren, als in den letzten 2 Nächten und mir ankündigten, mir schon wieder „etwas“ zu „nehmen“, ließen mich die Personen hinter den Stimmen NUN, ab kurz nach 4°°, nur noch 1x kurz (5 bis 10 Minuten lang) schlafen, bevor ich um 5:30 aufstand und noch einmal ankündigte, IMMER WIEDSER mit (lauten, wütenden) Beschimpfungen auf solche Nächte, zu reagieren. … Dann fuhr ich um 9°° in die Ambulanz und hatte es DORT mit einer Szene zu tun, in der eine Mitarbeiterin ähnlich von dem oder einem „Fehler“ sprach, wie es die Stimmen in der Nacht zuvor getan hatte. Also war ich nicht überrascht, ich im Anschluss daran in den „Bücherhallen“ war und später feststellte, dass man mir DORT noch einmal DIE DVD ausgehändigt hatte, die ich schon vor 2 Wochen vorbestellt und dann nicht gesehen hatte, weil deren Bild so stark zu einem kleinen Quadraten geschrumpft worden war, dass DIESE DVD nicht anzusehen war! … Es wurde klar, dass DAS der „Fehler“ war, den die Mitarbeiterin angesprochen und den man mir verpasst hatte, um mich für meine Beschimpfungen zu betrafen! … Also wurde ich heute Mittag schon wieder so wütend, dass ich meine PeinigerInnen (und unter ihnen vor allem die Helfer der Ambulanz) gleich noch einmal 20 – 25 Minuten lang wütend und sehr laut dafür beschimpfte …

, mich immer wieder (selbstherrlich) für meine (wütenden) Reaktionen auf IHRE unverschämten Aktivitäten zu bestrafen. … Doch als mich die Bande dann auch noch dadurch bestrafte, dass sie dafür sorgte, dass das DVD Laufwerk „ausfiel“, über das ich eine andere, geliehene DVD auf dem Notebook sehen wollte…, drohten mir ihre Stimmen auch jetzt wieder damit, aus der Unterkunft zu fliegen, sollte ich es auch weiterhin WAGEN, mit wütenden, lauten Beschimpfungen auf ihre Stör- und Strafmaßnahmen zu reagieren, brachte mich DAS nur mehr gegen SIE hoch! … Und da sie mich schon seit Tagen wieder schlechter hören lässt, als in den letzten Wochen, bestrafte sie mich dadurch ebenso dafür, immer noch gegen ihre Tat zu protestieren, wie sie es tat, als sie mir in den letzten Tagen schon wieder den Haarausfall „eingab“, mit dem sie schon so lange an einer Glatze für mich „arbeitet“! … Und als sie am Dienstag auch noch dafür sorgte, dass der linke Daumen schon wieder „richtig“ weh tat (den sie schon vor 3 – 4 Wochen verpasst hat und der gerade erst ENDE letzter Woche einige Tage lang „schmerzfrei“ war) …, war ich nicht überrascht, als sie mich dann auch noch durch die „Verstopfung“ schikanierte, bei der SIE den Darm(ausgang) beliebig „schließt“. … Doch als sie mich am Dienstagabend erst ab 22:45 so todmüde werden und so laufend „wegtreten“ ließ, wie sie es üblicherweise (und so war es auch am Montag) schon ab kurz nach 20°° tut, hatte ich es abends doch noch mit einem Spielchen“ zu tun, durch das sie mir zeigte, dass es sinnlos sei, auf eine Internetverbindung zu hoffen, weil „man“ DIE wieder genau so stark stören und drosseln würde, wie 2012 - 14))! ... Und als sie mich um 23:45 dazu brachte, noch eine Zigarette zu rauchen, UM mich dann sofort „wegtreten“ und die Zigarette so „verlieren“ zu lassen, dass sie für ein fettes rußiges Brandloch in Bettlaken und Matratze sorgte, beschimpfte ich die Bande auch daraufhin wütend (und jetzt noch gemäßigt laut)!

19.2.20 18:14
 
Letzte Einträge: Wie lange wollt IHR noch mit mir, meiner Zeit und meinem Leben „spielen“? , „Wir wollten das nicht mehr über uns lesen“ … , „Ich kann euch nicht mehr glauben“ … , Hui und pfui! , Müdigkeit und Schlafstörungen (aller Art) …, Als man mich am Dienstag ab 5°° damit zum Aufstehen provozierte …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung