Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Auch wenn man mich tagsüber oft stundenlang in Ruhe lässt….

Eintrag von Mittwochabend – Freitagnachmittag, 22. - 24.1.20: …, gibt „man“ mir dann doch (ganz plötzlich) den starken oder schon EXTREM starken Druck auf der Blase ein, durch den man mich schon morgens auf Klo treibt (um mich dadurch auch tagsüber noch zu schikanieren)! … Also fordere ich die „Stimmen“, mit denen ich es dabei zu tun habe, dann immer wieder genauso dazu auf, mir diese schikanierende „Maßnahmen“ endlich zu ersparen, wie ich es tat, als „man“ mich auch jetzt noch durch ein „Spielchen“ beim Einkauf „ärgerte“ (und dafür sorgte, dass ich an der Kasse Artikel im Einkaufskorb hatte, die ICH nicht hinein getan hatte). Und wenn„man“ das neue (externe) DVD Laufwerk so stur hin und her „ruckeln“ lässt, dass ich (auch) dieses Gerät in 3 – 4 Monate kaputt sein wird ..., „kommentierte“ man meinen letzten Tagebucheintrag dadurch, mir leichte Kopfschmerzen „einzugeben“ (nachdem ich ihn am Mittwochnachmittag beendet hatte). … Doch reagierte ich nur mit einem genervten Kopfschütteln darauf, was „man“ sich immer noch mir gegenüber herausnehmen würde, wurde ich wütend, als ich es nach dem Posten dieses Eintrags mit „Stimmen“ zu tun bekam, die mir so selbstverständlich ankündigten, schon wieder stärker schikaniert und dann auch noch (durch besonders miese oder provozierende und folgenreiche Aktivitäten) dafür bestraft zu werden, IHNEN immer noch mit solchen Tagebucheinträgen zu kommen, statt so zu schweigen und zu kuschen, wie „man“ es immer noch von mir erwarte! . Also war ich nicht überrascht, als man mich (am Mittwoch) schon ab kurz nach 20°° von Zeit zu Zeit eindösen und ab 21°° ähnlich todmüde werden und so laufend und oft abrupt und tief „wegtreten“ ließ, wie am letzten Sonntagabend.

Ich hatte NICHTS vom Abend und wurde auch nachts (in der Nacht zum Donnerstag) so häufig mit den künstlichen „Träumen“ bespielt und dann kurz geweckt, bis „man“ mich ab 4°° so lange durch ein schnelles und starkes „Klopfen“ im Oberkörper schikaniert und wach gehalten, dass ich schon davon ausging, ab jetzt KEINE Ruhe mehr zu bekommen. … ABER als die miese Behandlung, mit der ich mich seit 21°° herum – geärgert hatte, NUN nachließ, weil man mich ab (etwa) 4:15 doch weiter und jetzt so lange schlafen ließ, bis man mich doch noch 1x „träumen) ließ und dann erst um 5:45 wieder (aus dem „Traum“ heraus) weckte, stand ich ruhig auf und hoffte, mich auf die „Stimmen“ verlassen zu können, die wenig später davon sprachen, mich abends zu stark „mit Müdigkeit geschlagen“ und durch „Schlafstörungen“ genervt zu haben … und damit aufhören zu wollen! Und als man einen Waschtermin, den ich am Donnerstagmittag hatte, NICHT dazu nutzte, mich (durch organisierte Spielchen) zu stören und / oder mich rund um den Waschtermin so von den „Stimmen“ provozieren zu lassen und mich dann auch noch so aufzuheizen, wie ich es in den Jahren zuvor (bis auf 1 – 2 Ausnahmen) erlebt habe, war ich „froh“ darüber. ABER als man mich auch am Donnerstagabend noch ab 21°° so oft eindösen ließ, dass ich eine DVD, die ich sah, auch jetzt noch zig – x zurückfahren musste, um dem Film halbwegs folgen zu können, erinnerte ich die „Macher“ meiner Tage und Nächte daran, dass sie mir DIESE Störaktionen endlich ersparen sollten, als ich heute morgen erst um 6°° und nach einer Nacht aufstand, in der sie mich so oft „bespielt“ und dann kurz geweckt hatten, dass auch diese Nacht alles andere war, als „gut“!

Und als mich die „Stimmen“ DANN, ab 9:30, so lange provozierten und auch dadurch gegen sich hoch brachten, dass SIE sich „köstlich“ darüber „amüsierten“, mich so im Griff zu haben, dass „man“ beliebig mit mir „spielen“ könne, fragte ich mich (bald), WAS „man“ sich davon verspricht, mich immer wieder, weiter und noch mehr gegen sich hoch zu bringen? … Doch als sie mich mittags NICHT todmüde werden ließen, sobald ich gegessen hatte, kündigten sie mir dazu an, mich JETZT, mittags, nicht mehr müde sein und wegtreten zu lassen ... mich dafür aber abends schon wieder so „mit Müdigkeit zu schlagen“, wie sie es am Mittwochabend getan hätten! ... Natürlich fühlte ich mich auch jetzt wieder provoziert und forderte sie dazu auf, mir DIE Art von Müdigkeit und Schlafstörungen ab jetzt völlig (also tagsüber UND abends) zu ersparen (hätten sie mich damit doch schon viel zu lange und stur schikaniert, ohne dadurch weiter gekommen zu sein)! … ABER als sie mich schon 10 – 15 Minuten später wieder todmüde werden und so oft eindösen ließen, dass ich mich in der Hoffnung hinlegte, dann zumindest nachmittags wach“ und „bei mir“ sein zu dürfen, schüttelte ich nur noch genervt den Kopf darüber, immer noch so genervt und um einen Teil des Tages (und fast den ganzen Abend gebracht zu werden, OBWOHL „man“ mir dadurch schon JAHRE (!) Zeit gestohlen hat (sollte „man“ die Stunden addieren, die „man“ mich seit 2001 stur todmüde und dösend „gesteuert“ hat)! … Also appelliere ich jetzt noch einmal an die „Macher“ meines Lebens und Alltags (und ihre Unterstützer), JETZT (endlich) von mir ab zu lassen, UM damit menschlich und / oder so realistisch und verantwortlich auf die Entwicklung zu reagieren, die das „Experiment“ genommen hat, wie es richtig und nötig wäre, um nicht noch stärker schuldig zu werden!

24.1.20 18:26
 
Letzte Einträge: „Wir wiederholen die Aktivitäten, die du HIER beschreibst, so lange“ … , „Du solltest erst damit aufhören, uns Vorwürfe zu machen“ … , „DAS war ein Fehler“ … , Weiter, MEHR, höher!, Als man mich auch in den letzten Nächten um 3°° oder 4°° aus dem Bett warf …, „Wir nehmen dir DAS jetzt auch noch“ …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung