Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Reagiert endlich so realistisch und verantwortlich auf DIE Gewalttat“ …

Eintrag von Montagabend – Mittwochnachmittag, 20. - 22.1.20: ..., "zu der IHR das Experiment an mir gemacht habt, wie es nötig ist, um nicht noch stärker schuldig zu werden!“ …. Als „man“ mich am Dienstag nur mittags und dann erst ab 22:15 / 22:30 wieder so müde werden und so laufend „wegtreten“ ließ, wie es in den Jahren zuvor (nahezu tagtäglich) schon ab kurz nach 20°° oder früher geschehen ist, dachte ich daran, dass die Stimmen der „Macher“ meiner Tage und Nächte schon in den Tagen zuvor davon gesprochen hatten, mich nicht mehr stur stören und schikanieren und mich vor allem nicht mehr für meine (wütenden) Reaktionen auf die Aktivitäten bestrafen zu wollen … und wollte diesen Stimmen jetzt schon wieder glauben. Doch da mich die Personen hinter den Stimmen schon am Montag ab 23:30 so lange durch DIE Impulse genervt und dazu gebracht hatten, die „Gewebehaufen“ immer wieder aufs Neue von meinem Hintern (!) zu kratzen, die sie dort im Handumdrehen neu entstehen lassen können, schikanierten sie mich auch am Dienstag noch so lange durch diese (eingegebenen) Impulse, als ich das Licht erst um 0:30 aus gemacht hatte, dass mich DIESE Behandlung daran erinnerte, dass mich die „Stimmen“ schon jahrelang nur veralbert hätten, sobald die mir wieder einmal Hoffnung auf ein ENDE der miesen Behandlung gemacht hatten (sind die gerade auf Dauer so quälenden Störaktionen und die Strafmaßnahmen doch ALLES, was vom „Experiment“ an mir seit 2004 / 05 übrig geblieben ist)!

Und als „man“ dann auch in den letzten beiden Nächten (etwa) 1x pro Stunde „träumen“ ließ und jeweils kurz weckte, bevor DAS ab (etwa) 4°° so rasch geschah, nachdem „man“ mich auch jetzt noch einmal in den Schlaf „gesteuert“ hatte, gönnte „man“ mir gegen Morgen KEINE Ruhe mehr! Also war ich schon „froh“, als es schließlich 5°° oder (wie am Mittwoch) 5:20 war! Doch da „man“ mich in den letzten 1 – 1 ½ Stunden so durchgehend „bespielt“ und beschäftigt hatte, wurde ich sofort wütend, als „man“ mich dann schon durch den (leicht) schmerzhaften Druck auf der Blase aufs Klo trieb, als ich noch aufstand! Und da „man“ mich schon seit Monaten auch tagsüber durch diesen (leicht schmerzhaften Druck auf der Blase) aufs Klo treibt, hatte ich es in den letzten Tagen schon zum Aufstehen mir Leuten zu tun, die mich stur weiter schikanieren wollen (und nicht daran denken, mich in Ruhe zu lassen). …. Denn selbst als sie mich in den letzten beiden Tagen nur mittags müde werden ließen und darüber hinaus kaum noch störten, ließen sie das DVD Laufwerk (über das ich DVDs auf dem Notebook sehe) so lange hin und her ruckeln, dass sie dieses Laufwerk ähnlich rasch (schon etwa 3 Monate nach dem Kauf) kaputt geruckelt haben werden, wie die letzten 5, 6 oder 7 Laufwerke! …. Also war ich nicht überrascht, als es auch heute (Mittwoch)Morgen wieder ein „Spielchen“ in den „Bücherhallen“ gab, „ärgert“ man mich dort doch schon durch „Spielchen“ beim Leihen oder Vorbestellen von DVDs, seitdem „man“ mir den TV Stick / mein Fernsehen Mitte Oktober „kaputt gemacht“ / „genommen“ hat! Doch als sich die „Stimmen“ der „Macher“ meiner Tage und Nächte dann (am Mittwochmittag) auch noch darüber beklagten, dass es nichts gebracht hätte, mich in den letzten Tagen etwas weniger stark zu stören und zu schikanieren und mir dazu Hoffnung auf ein ENDE der miesen Behandlung und der „Spielchen“ zu machen …

, hätte ich ihnen doch auch jetzt noch vorgeworfen, mich stur weiter zu stören und zu schikanieren etc.., obwohl sie DIESE Behandlung nicht mehr damit erklären könnten, dass es immer noch Gewalt (also Stör- und Strafmaßnahmen) brauche, um mich zu DEM Menschen zu machen oder „werden zu lassen“, den „man“ zu Beginn (1996) in mir vermutet hätte, WEIL sich seither immer und immer wieder geklärt hätte, dass ich NICHT „mitbrächte“, was dazu nötig sei... , DROHTEN mir die „Stimmen“ daraufhin schon am (heutigen) Mittwoch wieder damit, meine Tagebucheinträge auch weiterhin als „Anregung“ für die nächsten Stör- und Strafmaßnahmen zu nutzen: „Wir greifen auch weiterhin alles auf, was du HIER über uns sagst, um Stör- und Strafmaßnahmen daraus zu machen!“ … Also erinnere ich jetzt noch einmal daran, dass das Experiment an mir nicht allgemein akzeptiert und unterstützt worden wäre, wenn von Anfang an klar gewesen wäre, dass dieses Experiment ab 2004 / 05 zu der Gewalttat „ohne gleichen“ und dem Strafparcours geraten sei , durch den man mich seither immer wieder aufs Neue treibt … und fordere „die Leute“ / die Gesellschaft noch einmal dazu auf, den gewalttätigen „Spuk“ JETZT zu stoppen, sind meine PeinigerInnen doch immer noch nicht dazu bereit, so realistisch und verantwortlich auf die Entwicklung zu reagieren, die ihr Experiment tatsächlich (und im Gegensatz zur Anfangs geplanten Tat) genommen hat und werden SIE mir nur doch noch mehr nehmen und noch stärker schaden und mich schließlich auch noch als Gegenstand / Geisel „BRDigen“, sollte sich auch weiterhin niemand – kein Schwein – finden, der oder das SIE stoppt)!

22.1.20 18:20
 
Letzte Einträge: „Wir wiederholen die Aktivitäten, die du HIER beschreibst, so lange“ … , „Du solltest erst damit aufhören, uns Vorwürfe zu machen“ … , „DAS war ein Fehler“ … , Weiter, MEHR, höher!, Als man mich auch in den letzten Nächten um 3°° oder 4°° aus dem Bett warf …, „Wir nehmen dir DAS jetzt auch noch“ …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung