Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Wir schaden dir jetzt wieder so versteckt“ …

Eintrag von Freitagabend – Montagnachmittag, 17. - 20.1.20: …, dass dir gar nicht auffallen wird, dass WIR hinter den Problemen und „Ärgernissen“ stecken, mit denen du dich herumschlägst“ …, hörte ich am Montagmorgen (von den Stimmen derjenigen, denen ich so ohnmächtig ausgeliefert bin)! … Und da sie mich noch am Samstag und Sonntag vergleichsweise „gut“ behandelt und mich tagsüber so in Ruhe gelassen hatten, dass ich schon darauf gehofft hatte, jetzt endlich „besser“ behandelt zu werden, war ich froh, als die (hässliche) Schwellung meines Gesichts in den beiden Tagen immer stärker zurückgegangen und am Montagmorgen verschwunden war (hatten mir die „Stimmen“ DAS doch schon am Freitagabend angekündigt)! ... Und da „man“ mich dann nur mittags so müde und so lange dösend „gesteuert“ hatte, bis ich mich hingelegt und (etwa) 45 Minuten lang geschlafen hatte, hatte man mich im Anschluss daran, zwischen 13°° / 14°° und (etwa) 21:30, so „wach“ und „bei mir“ sein lassen, dass „man“ mir dadurch den Tag und einen Teil des Abends geschenkt hatte! Also hatte ich die „Stimmen“ am Sonntag dazu aufgefordert, mich ab jetzt so konsequent immer weitergehender in Ruhe zu lassen und ihre Tat dann zu beenden …, hatten mir die Personen hinter den „Stimmen“ dann doch auch noch den starken „Schnupfen“ und die „Verstopfung“ erspart, durch die sie mich in den Wochen zuvor so extrem genervt hatten. … Aber als ich es daraufhin (am späten Sonntagnachmittag) schon wieder (!) mit „Stimmen“ zu tun bekam, die in so provozierender Manier darauf bestanden, mich auch weiterhin stören und schikanieren und mich vor allem dafür bestrafen zu wollen, falls ich auch jetzt noch dagegen protestieren sollte, NICHT einfach „in Ruhe gelassen“ zu werden …, war ich nicht überrascht, am Sonntagabend schon ab 19:45 wieder so abrupt todmüde und ab jetzt so laufend und oft tief dösend „gesteuert“ zu werden, dass ich NICHTS mehr vom Sonntagabend hatte und umso wütender wurde ….

, als sie das DVD Laufwerk ab 23°° gleich 3x nacheinander „ausfallen“ ließen und mir ab jetzt auch dann noch lange DIE „Kratz – Impulse“ eingaben, als ich ab 24°° schlafen wollte, durch die sie mich dazu bringen, die „Gewebehaufen“ von meinem Hintern (!) zu kratzen, die SIE dort schon seit Frühjahr 2017 tagtäglich neu „entstehen“ lassen (um mich dadurch für meine Reaktionen auf ihre Tat und dieses Tagebuch zu bestrafen)! … Und als sie mich ab 0:30 schlafen ABER schon mehr als 1x pro Stunde „träumen“ ließen und mich dann immer wieder mit dem ausgetrockneten Mund (und Zahnfleisch) aus ihren „Träumen“ holten, der meinen Hals rasch verschleimen ließ, „bespielten“ und beschäftigten sie mich / meinen Kopf ab etwa 4°° so ununterbrochen, dass ich ihnen (wütend) vorwarf, schon ab 19:45 „rückfällig“ geworden zu sein, als sie mir ab kurz nach 5°° eine schon leicht schmerzhafte „Dauer- Erektion“ verpassten (die mich dazu brachte, um kurz nach 5°° aufzustehen)! Also stand ich heute Morgen völlig genervt auf und warf meinen PeinigerInnen wütend vor, mich auch dieses Mal nur veralbert zu haben, als sie Ende letzter Woche davon gesprochen hätten, mich ab JETZT tatsächlich besser zu behandeln und die Tat an mir DANN beenden zu wollen (um nicht noch stärker schuldig zu werden), hätten sie sich dann doch nur 48 Stunden lang daran gehalten! … Doch als mir die „Stimmen“ DANN (schon beim Aufstehen) damit drohten, dass meine (wütende) Reaktion (auf den Abend und die Nacht) nur dazu führe, mich noch übler zu behandeln, als „man“ es geplant hätte, kündigten sie mir an, die Aktivitäten wieder „verstecken“ zu wollen, durch die SIE mir weiter schaden und „Dinge“ nehmen würden, wie weitere Geräte und z.B. Haare! Und als sie mir auch noch damit drohten, mich stärker beim Posten meiner Tagebucheinträge im Internetcafé zu stören, als „man“ es schon in letzter Zeit wieder getan hätte …., hatte ich die ersten beiden Absätze dieses Eintrags bereits geschrieben, als ich um 10°° in die „Bücherhallen“ fuhr und DORT darüber „stolperte“, dass eine (von mir) vorbestellte DVD aus dem Regal für „Vorbestellungen“ verschwunden war (die ich abholen wollte)!

Also wendete ich mich damit an eine Mitarbeiterin und hörte dann von ihr, dass es Leute gäbe, die DVDs aus den Regalen nähmen, um sie zu „verstecken“! … (?) … Doch da ich (!) dort schon einmal „so etwas“ erlebt und schon damals nicht an einen „Zufall“ geglaubt hatte, dachte ich dabei (heute) bald an ein „Spielchen“, hatte ich doch 2 Stunden zuvor darüber geschrieben, dass „man“ mir damit gedroht hätte, die Stör- und Strafmaßnahmen noch einmal so „versteckt“ stattfinden zu lassen, dass ich meine PeinigerInnen nicht mehr dafür verantwortlich machen könne (was mir „geschehen“ sei)! … Und als die Stimmen schon kurz danach davon sprachen, mich NUN doch noch dadurch zum Schweigen zu bringen, dass „man“ alles gegen mich (ver)wenden würde, was ich HIER (über die Tat und SIE) gesagt hätte, UM daraus so lange weitere und mehr „Spielchen“, Stör- und Strafmaßnahmen zu machen, bis ich es nicht mehr wagen würde, „etwas“ über ihre Aktivitäten / Tat und SIE zu sagen, beschimpfte ich das naiv (unreflektiert) machtbewusste Pack, das mich immer stärker zu seinem (ohnmächtigen) Opfer gemacht hat, schon auf dem Rückweg aus den Bücherhallen (lässt Es mich doch schon mehr als 14 Jahre lang unter„Ideen“ wie DIESER leiden)! … Und als „man“ mich dann schon unmittelbar nach dem Mittagessen „wegtreten“ ABER dann 45 Minuten gut schlafen ließ, UM mich dann ABER (dennoch) auch nach dem Aufstehen noch so lange todmüde sein und „wegtreten“ zu lassen, bis ich mich ab 14:30 an diesen Eintrag setzte, drohte „man“ mir auch jetzt noch (intensiv) damit, mich nur noch übler zu behandeln, als in letzter Zeit und mir dadurch noch mehr zu nehmen und noch stärker zu schaden , als in letzter Zeit, brachte „man“ mich so dazu, die „bundesdeutsche“ Gesellschaft jetzt noch einmal dazu auffordern, (bitte endlich) einzugreifen und meine PeinigerInnen daran zu hindern, mich noch stärker und (vielleicht) bis zu meinem Tod unter DER „gewöhnlichen“ Gewalttat (mit ungewöhnlichen Mitteln) leiden zu lassen, zu der sie das Experiment“ an mir in Hamburg gemacht haben!

20.1.20 18:21
 
Letzte Einträge: „Wir wiederholen die Aktivitäten, die du HIER beschreibst, so lange“ … , „Du solltest erst damit aufhören, uns Vorwürfe zu machen“ … , „DAS war ein Fehler“ … , Weiter, MEHR, höher!, Als man mich auch in den letzten Nächten um 3°° oder 4°° aus dem Bett warf …, „Wir nehmen dir DAS jetzt auch noch“ …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung