Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich musste schon um 3:30 wieder (wirklich) laut werden …

Eintrag von Mittwochabend – Freitagnachmittag, 16. - 20.12.19: …., um meinen Hamburger PeinigerInnen zu zeigen, dass ich es NICHT still und leise hinnehmen werde, sollten sie mich jetzt noch einmal so regelmäßig Mitten in der Nacht wach halten und aus dem Bett schikanieren, wie SIE es seit 2 Wochen in jeder zweiten Nacht täten! …. Denn nachdem sie mich schon in der Nacht zum Mittwoch ab 3:30 aus dem Bett schikaniert hatten, hatten sie mich am Mittwoch (tagsüber) so lange kaum noch oder nicht mehr gestört, bis mir ihre Stimmen am späten Nachmittag angekündigt hatten, ab jetzt darauf verzichten zu wollen, meine Nächte schon zwischen 3°° und 4°° zu beenden (hätte mich DAS doch immer nur nur stärker gegen SIE hoch gebracht und vor 10 ½ Jahren dazu geführt, dass ich aus meiner Wohnung geflogen wäre)! … Und als mir die (anonymen) Stimmen dann auch noch angekündigt hatten, mich ab jetzt immer stärker in Ruhe lassen und mir einige DER „Dinge“ – wie z.B. den TV Stick / mein Fernsehen – wieder „zurückgeben“ oder ermöglichen zu wollen, die sie mir noch in aller letzter Zeit oder in den Jahren zuvor genommen / gestohlen, kaputt gemacht ODER oder so lange und stark gestört hätten, dass ich daraufhin z.B. aufs Internet verzichtet hätte …., hätte ich diesen „Stimmen“ gern geglaubt und wirklich „abgenommen“, was sie mir so scheinbar zuverlässig (!) angekündigt hatten! … ABER als mich die Personen hinter diesen Stimmen DANN, am Mittwochabend, schon ab kurz nach 20°° von Zeit zu Zeit und ab 21°° so todmüde sein und so laufend „wegtreten“ ließen, dass ich ab 21°° nichts mehr vom Abend hatte, zweifelte ich schon wieder daran, endlich besser behandelt zu werden.Aber als sie mich in der Nacht zum Donnerstag zwar „träumen“ ließen und dann kurz weckten, mich aber nicht mehr (Mitten in der Nacht) aus dem Bett warfen, stand ich ruhig um 5:30 auf!

Aber als sie mich dann schon ab 11:15 zig – x kurz eindösen und zwischen 13°° und 16°° so (durchgehend) teilnahmslos – müde sein und so laufend „wegtreten“ ließen, wie sie es bislang nur abends und hin und wieder auch am Wochenenden nachmittags getan haben, hatte ich es am frühen Donnerstagabend schon wieder mit einer Szene (in der Ambulanz) und „Stimmen“ zu tun, die mir sagten, dass es für mich KEINE Ruhe und KEIN Ende der Tat gäbe! … Also war ich nicht überrascht, als „man“ mir dann auch noch den Abend stahl (nachdem man mir schon 3 ½ Stunden vom Tag gestohlen hatte). ABER als „man“ mich ab 23:15 ausgiebig dazu brachte, die „Gewebehaufen“ oder „Schläuche“ von meinem Hintern (!) zu kratzen, die meine PeinigerInnen dort immer wieder im Handumdrehen „entstehen“ lassen, ließen sie sich NUN nur so schlecht oder gar nicht entfernen, dass ich mich dadurch ähnlich provoziert fühlte, wie durch die „Verstopfung“, durch die man mich jetzt schon wieder seit ^(fast) 3 Tagen nervt. Und als man mich dann schon zwischen 0:15 und 3:15 so häufig und zum Teil auch intensiv „träumen“ ließ und aus jedem dieser „träume“ heraus (kurz) weckte, wollte kaum „glauben“, was (mit) mir geschah, als man mich um 3:20 aus einem weiteren „Traum“ heraus weckte und NUN so lange dadurch wach hielt, mir immer intensiver „Gedanken“ über die Ohnmacht „durch den Kopf schickte“, mit der ich meinen PeinigerInnen ausgeliefert sei, bevor man mich dazu auch noch immer (etwas) intensiver durch das „Klopfen“ im Oberkörper und schließlich durch den Druck auf der Blase schikanierte, ertrug ich lange, was „man“ (schon wieder!) mit mir trieb, stand aber doch um 3:40 auf und beschimpfte DIE dann 15 – 20 so wütend und laut, während ich auf die Toilette ging und später wieder zurück in meinem Zimmer war, bis mir ihre Stimmen ab (etwa) 4°° damit drohten, mich nun doch noch – wegen nächtlicher Ruhestörung – aus der Unterkunft (und dem Einzelzimmer) werfen zu lassen!

Doch als sie mich damit nur mehr gegen sich hoch brachten, warf ich ihnen wütend, laut und von Beschimpfungen begleitet vor, das „Experiment“ an mir schon seit 2004 / 2005 zum DEM Strafparcours gemacht zu haben, durch den „man“ mich seither immer und immer wieder aufs Neue treiben würde, um mich dazu zu bringen, JETZT doch noch irgendwelche„Schritte“, also eine Entwicklung zu nehmen, die ich machen MÜSSE, um all DEN Jahren „Sinn“ zu geben, in denen man mich nur noch bewusst quälend behandelt und mir immer mehr (und nicht nur Zeit) genommen und gestohlen hätte, OBWOHL bereits klar gewesen sei, dass „man“ sich schlicht und gründlich in mir getäuscht hatte, als „man“ mich 1996 (und in den Jahren zuvor) für einen „eigentlich“ schwulen Mann gehalten hätte, dem „man“ durch das Experiment an mir aus seiner Misere holen wollte! Ich warf meinen bürgerlichen PeinigerInnen auch heute (Freitag)Morgen wütend vor, durch DIE Aktivitäten, durch die sie mir seit 2004 / 05 nur immer stärker geschadet und mehr genommen hätten, aus JEDER Rolle gefallen zu sein, die noch „akzeptabel“ sei und zu ihnen als Bürger / „Helfer“ UND Verantwortliche für einen Menschenversuch in Deutschland „passe“! . Ich kündigte an, meiner Wut immer dann (verbal und laut) Luft zu verschaffen, wenn man sich so unverschämt über mich hermachen und mich stören, bestehlen und leiden lassen würde, wie es 2019 immer wieder so beispielhaft geschehen sei ... und fühlte mich bestätigt, weil „man“ mir ab 3::15 KEINE oder kaum noch Ruhe gönnte und mich dann nur noch 1 oder 2x „leicht“ schlafen oder dösen und dabei SOFORT oder so rasch wieder „träumen“ ließ und erneut weckte, dass ich völlig genervt und müde um 5:15 aufstand (und nur zu Beginn der Nacht 3 Stunden geschlafen hatte und selbst in dieser Zeit noch 4 oder 5x „bespielt“ und gestört worden war)!

20.12.19 18:23
 
Letzte Einträge: sadistisch , Solange ihr mich hinhaltet und veralbert … , Ihr tut (immer noch) so viel … , „Wir sind schon wieder so fies“ …, Als mir „mein“ Arzt eine paranoide Psychose attestierte …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung