Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Habe ich es tatsächlich mit der letzten „Offensive“ zu tun?

Eintrag von Montagabend – Mittwochnachmittag, 2. - 4.12.19: Nachdem ich den letzten Tagebucheintrag am frühen Montagabend aus dem Internetcafé gepostet hatte, entschloss ich mich dazu, auf der Website der „Bücherhallen“ 2 neu angeschaffte DVDs vorzubestellen, stolperte dann aber darüber, dass diese gerade erst angeschafften DVDs so oft vorbestellt waren, dass ich sofort daran dachte, es dabei mit einem weiteren DER „Spielchen“ zu tun zu haben, das die „Bücherhallen“ immer wieder mit mir treiben (um mich dadurch zu „ärgern“ und zu nerven). … Und als ich dann nur noch „wach“ etwas essen durfte, als ich um 19:30 zurück in meinem Zimmer war, ließ man mich dann schon ab kurz nach 20°° von Zeit zu Zeit eindösen …, bevor DAS ab 21°° (den ganzen Abend lang) so extrem geschah, dass ich stundenlang tod- oder teilnahmslos – müde war und dabei immer wieder und oft so laufend und oft so abrupt tief dösend „gesteuert“ wurde, wie ich es seit 1996 nur selten (abends) erlebt habe, hatte ich schon ab 21°° NICHTS mehr vom Montagabend und reagierte umso genervter, als man mich immer dann abrupt „wegtreten“ ließ, sobald ich (handschriftlich) festhalten wollte, was „man“ mit mir trieb! … Also zogen sich Stunden bis 24°° so lange hin, dass ich umso aufgebrachter reagierte, als ich ab 24°° schlafen wollte und mir die Stimmen NUN ankündigten, nachts ähnlich (extrem) stark gestört zu werden und es mit Strafmaßnahmen zu tun zu bekommen, falls ich es wagen sollte, wütend und laut auf diese Nacht zu reagieren! … Und als man mich DANN (in der Nacht zum Dienstag) nur „leicht“ schlafen oder dösen ließ, um mich dann sofort oder so bald und so intensiv „träumen“ zu lassen und mich dann (kurz) aus jedem dieser „Träumen“ heraus zu wecken …

, sorgte diese Behandlung dafür, dass meine Nacht zu einem ähnlich lagen „Schlauch“ wurde, wie der Abend! Doch da man mich nur kurz aus den „Träumen“ heraus weckte und darauf verzichtete, mich dabei (körperlich) zu schikanieren, blieb ich (ruhig) bis kurz vor 5°° im Bett liegen, hielt meinen PeinigerInnen aber dennoch vor, mich immer noch viel zu schlecht zu behandeln, als ich aufstand! … Und als mir ihre Stimmen daraufhin ankündigten, mich jetzt noch einmal so bewusst „schlecht“ zu behandeln, UM ihren Unterstützern und der „Öffentlichkeit“ damit zu zeigen, dass richtig und NICHT „übertrieben“ sei, was ich HIER über ihre Tat sagen würde, UM damit den Anfang vom ENDE ihrer / dieser Tat zu machen, hätte ich ihnen gern „geglaubt“! . …ABER da die „Stimmen“ das Anziehen der miesen Behandlung schon in den letzten Jahren zig – x damit „erklärt“ haben, mich JETZT zum letzten Mal so stark „dran zu nehmen“ und leiden zu lassen (OHNE ihre Tat dann zu beenden oder mich besser zu behandeln) ..., misstraute ich ihrer „Hoffnung machenden“ Ankündigung nur mehr, als ich am Dienstagvormittag darüber „stolperte“, dass ich links schon wieder weniger hörte, als in den letzten Wochen (und die Leute nur noch schlecht oder nicht mehr verstehen konnte, mit denen ich es im Alltag zu tun hatte)! Und als man mir dann auch noch so starke Sehstörungen „eingab“, , dass ich meine (Lupen – artige) Brille brauchte, um auch nur eine Zeile Gedrucktes entziffern zu können .., war ich dennoch „froh“, DANN, am Dienstag, bis 22°° nicht weiter gestört und schikaniert zu werden und nahm es ruhig und schweigend hin, als man mich ab 22°° doch wieder müde werden und von Zeit zu Zeit eindösen ließ! . .

Und als man mich auch nachts (etwas) weniger häufig „träumen“ ließ und weckte, als in der Nacht zuvor, bevor „man“ mich dann doch Mitten in der Nacht 2 oder 3x (eine Weile lang) dadurch wach hielt, es unruhig und schnell rund um meinen Magen und Darm „klopfen“ zu lassen und mich dabei auch noch durch einen leicht schmerzhaften Druck auf der Blase nervte, warf ich meinen Peinigerinnen wütend vor, stur weiter zu machen und immer wieder mehr zu tun, als sie mir zum Aufstehen den schmerzhaften Ansatz eines Krampfes (in den Beinen) und wenig später, auf dem Weg zum Klo, einen so starken Druck auf der Blase verpassten, dass ich kurz davor war, in die Hose zu pinkeln! … Also reagierte ich genervt, als „man“ mich heute Mittag schon unmittelbar nach dem Essen so todmüde sein und so oft abrupt „wegtreten“ ließ, dass ich mich hinlegte und schlief, um nachmittags (hoffentlich) „wach“ sein zu dürfen … und wurde wütend, als man mich 40 Minuten später, kurz nach dem Aufstehen, durch eine „eingegebene“ Bewegung im Darm „aufs Klo setzte“, UM meinen Darm(ausgang) dann aber sofort wieder zu schließen und mir dazu Magen- oder „Darmschmerzen“ einzugeben, sobald ich auf der Toilette war! … Und als „man“ mich dann auch noch so benommen – müde sein und so oft „wegtreten“ ließ, als ich zurück in meinem Zimmer war, setzte ich mich ab 14:30 an diesen Eintrag und wurde auch dabei noch so benommen – müde und immer wieder so abrupt dösend „gesteuert“, dass ich (viel zu) lange brauchte, um diesen Eintrag zu beenden! Also erinnere ich hier noch einmal daran, dass es Unbeteiligte / Außenstehende braucht, um meine PeinigerInnen daran zu hindern, mich so stur und ausschließlich weiter zu stören, zu schikanieren etc.. , wie SIE es schon fast 15 Jahre lang tun!

4.12.19 18:22
 
Letzte Einträge: Wenn DIE nicht gestoppt werden, denen ich ohnmächtig ausgeliefert bin …, Ihr solltet mich endlich konsequent in Ruhe lassen! , Ist DAS noch nötig? , Als man mich in der Nacht zum Donnerstag ab 3°° dadurch wach hielt … , „Dir geht es schon wieder so gut, dass uns DAS gar nicht passt“ …. , Als die rechte Gesichtshälfte in der Nacht zum Donnerstag so stark anschwoll…



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung