Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Die haben schon wieder Spaß daran, dich zu schikanieren und dir noch mehr zu nehmen“ …

Eintrag, von Freitagabend – Montagnachmittag, 29.11. - 2.12.19: …, hörte ich in der Nacht zum Samstag um 3:45! … 15 Minuten zuvor hatte man mich mit dem völlig ausgetrockneten Mund aus einem der „Träume“ geholt, mit denen man mich / meinen Kopf schon ab 0:30 zig - x bespielt und aus denen heraus man mich dann jeweils kurz geweckt hatte ... und hielt mich NUN, ab 3:30, schon wieder so lange dadurch wach, es so leicht aber dennoch so stark in mir „klopfen“ zu lassen und dazu (leicht schmerzhaft) auf meine Blase zu drücken, dass man mich dadurch so nerven und wach halten konnte, wie „man“ es schon in den Nächten zuvor getan hatte! Und als mich die Stimmen dann auch noch damit unter Druck setzten (und tatsächlich nur mehr provozierten), dass „man“ mich nur noch übler behandeln und mit Strafmaßnahmen zur Räson bringen würde, sollte ich DIE noch einmal beschimpfen, denen ich DIESE und die letzten Nächte zu verdanken hätte, blieb ich still im Bett liegen und hoffte, demnächst weiter schlafen zu „dürfen“! … Aber als man mir gut 15 Minuten später einen der schlagartig - kurzen Krämpfe „eingab“, die mich so im Bett zusammenfahren lassen, dass an Schlaf nicht mehr zu denken ist, stand ich um 3:45 auf und hielt meinen PeinigerInnen daraufhin -- Mitten in der Nacht und von Beschimpfungen begleitet – vor, immer wieder wütend und laut dagegen zu protestieren, neuerdings wieder um die halbe Nacht gebracht zu werden! … Doch als mir die Stimmen daraufhin stur weiter damit drohten, mich angesichts dieser störend - lauten Reaktion aus Unterkunft (mit Einzelzimmer) werfen zu lassen und mir dazu noch mehr Dinge / Geld zu nehmen, würde ich es doch immer noch wagen …

...., DIE zur Hölle zu wünschen, die für die Rückfälle in den letzten Nächten gesorgt hätten. Also prophezeite ich ihnen daraufhin, sich schließlich doch noch öffentlich mit der Gewalttat / Geiselnahme auseinandersetzen zu müssen, zu der SIE das „Experiment“ an mir in Hamburg gemacht hätten … und hörte dann von ihren Stimmen, dass SIE schon wieder „Spaß“ daran hätten, mich stärker leiden zu lassen und sich weitere Strafmaßnahmen zu überlegen (durch die sie mich nun doch noch zur Räson bringen würden)! … Aber da ich auch jetzt noch hoffte, wieder schlafen zu dürfen, ging ich aufs Klo (um nicht mehr durch den Druck auf der Blase genervt zu werden) und legte mich um 4°° wieder hin. Doch als ich es jetzt noch so lange mit „Stimmen“ zu tun hatte, die mich stur weiter (auch mit Drohungen) provozierten und wach hielten, gönnten sie mir nur zwischen 4:30 und 5:20 noch 2x kurz Schlaf und ließen mich auch jetzt wieder so bald „träumen“, um mich erneut zu wecken etc.., dass ich kaum noch Ruhe bekam und um kurz nach 5°° aufgab und müde und genervt um 5:20 aufstand. ... Doch als ich nun daran dachte, dass mir die „Stimmen“ schon nachts ausgemalt hatten, mich am Samstag schon tagsüber so viele Stunden lang todmüde sein und immer wieder eindösen zu lassen, dass man mir dadurch fast den ganzen Tag (und nicht nur den Abend) stehlen würde, war ich „froh“, als die „Macher“ meiner Tage und Nächte DIESE Drohung nicht wahr machten und mich am Samstag, Sonntag und Montag nur mittags müde werden und eindösen und dann so gut schlafen ließen, wie es in letzter Zeit mittags nicht üblich war … und mich dann, nachmittags, nicht mehr mit „Müdigkeit“ nervten! … ABER als man mich DANN – am Samstag und am Sonntag – schon ab 18°° wieder todmüde werden und von Zeit zu Zeit eindösen ließ, bevor DAS ab 19°° / 20°° so extrem geschah, dass ich in den nächsten 1 ½ – 2 Stunden so tod - oder benommen - müde eingestellt und dazu (immer wieder) so abrupt und tief dösend „gesteuert“ wurde, dass ich dann wie bewusstlos „weg – sackte“, war ich bald völlig genervt darüber, schon ab 18°° oder 19°° wieder so mies behandelt zu werden!

Doch als man mich ab 21:30 / 22°° nicht mehr ganz so todmüde sein und etwas seltener „wegtreten“ ließ, brauchte ich DANN (am späten Abend) zumindest 2 „Anläufe“, um der (45 minütigen) Episoden einer TV Serie zumindest halbwegs folgen zu können, ließ man mich dabei doch auch jetzt noch so lange „wegtreten“, dass ich die DVD dann 1, 2x weit „zurückfahren“ musste, um sehen und dem folgen zu können, was ich an DVD sah. … Und als man mich schließlich in der Nacht zum Sonntag schon „bespielte“ und kurz weckte, bevor man mich ab 3:30 noch einmal (etwa) 30 Minuten lang „leicht“ (und wie oben beschrieben) körperlich schikanierte, ließ ich so lange schweigend über mich ergehen, was man mir „eingab“, bis ich schließlich weiter schlafen durfte. Aber als ich auch jetzt – gegen Morgen – noch so bald mit einem „Traum“ bespielt und wieder geweckt wurde, dass ich ab 4°° kaum noch Ruhe bekam, war ich erst dann „froh“, als man mich in der Nacht zum (heutigen) Montag nur noch so oft – (etwa) 1x pro Stunde – „träumen“ ließ und dann jeweils kurz weckte, wie es vor den stark oder extrem – stark gestörten Nächten in der letzten Novemberwoche üblich war! …. Also schlief ich vergleichsweise „gut“ und hielt es den Stimmen heute Morgen zugute, mich NICHT veralbert haben, als sie mir am Samstag angekündigt hätten, mich nachts wieder besser schlafen lassen zu wollen (hatten sie DAS doch in der letzten Nacht wach gemacht)! … Aber da ich schon so lange darauf warte, endlich in Ruhe gelassen zu werden, sollten sie mich abends ähnlich wenig stören, wie sie es in der letzten Nacht getan haben, um mir dadurch den Abend ähnlich „zurückzugeben“, wie sie mir Nacht „zurückgegeben“ hätten!

2.12.19 18:14
 
Letzte Einträge: Als ich am Mittwoch schon um 3:30 aus dem Schlaf und einem der „Träume“ geholt …, Eine Bande, die ihr Opfer stur schikaniert, mit ihm „spielt“ und es unter Druck setzt! , Habe ich es tatsächlich mit der letzten „Offensive“ zu tun? , „Wie lange wollt ihr noch mit mir „spielen“ …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung