Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich beschimpfte das Pack meiner PeinigerInnen schon wieder heftig (kränkend) und laut …

Eintrag von Freitagabend – Montagnachmittag, 15. - 18.11.19: …, als Es mich in der Nacht zum (heutigen) Montag schon um kurz nach 4°° aufgeheizt aus dem Schlaf und einem weiteren der zahllosen „Träume“ holte, mit denen Es mich schon seit 0:15 genervt hatte! Denn als Es NUN dafür sorgte, so lange unruhig und schnell in mir „klopfen“ zu lassen und mich durch einen schmerzhaften Druck auf der Blase zu piesacken, den Es hin und her über meine Blase „wandern“ ließ, um mich dadurch wach zu halten und aufs Klo zu treiben, verschaffte ich meiner Wut über diese Behandlung (durch meine bürgerlichen PeinigerInnen) bald auch deshalb laut Luft, weil sie mich schon seit der Nacht zum Samstag (nachts) immer stärker gestört und immer übler behandelt hatten, dass SIE mich so dazu gebracht hatten, JETZT (in der Nacht zum Montag, ab 4:15) endlich so wütend und laut über SIE herzuziehen, wie es durch die Behandlung in den letzten Nächten provoziert hatten! Denn sie hatten mich schon in den ersten beiden Nächten (des Wochenendes) immer häufiger träumen lassen, bevor sie mir schon so früh – ab 3:30 oder 4°° – keine Ruhe / keinen ruhigen Schlaf mehr gegönnt hatten, weil sie mich / meinen Kopf gegen Morgen so andauernd „bespielt“ und beschäftigt hatten, ob ich nun geschlafen und geträumt hatte oder „wach“ mit ihrem „Stoff“ beschäftigt worden war, dass mir sofort der Kragen platzte, als sie mich heute „Morgen“ schon um kurz nach 4°° aus dem Bett warfen (und aufs Klo trieben)! … Ich war so wütend über diesen „Rückfall“ (an schlechter Behandlung), dass ich ihn NICHT still über mich ergehen lassen wollte und meine PeinigerInnen und ihre Unterstützer daraufhin so heftig beschimpfte, wie es in den letzten Monaten selten geschehen ist! .,.. Doch als mir ihre Stimmen daraufhin vorhielten, mit DIESER Reaktion nur dafür gesorgt zu haben, dass mir Strafmaßnahmen an Haut und Haaren und / oder weitere „Verluste“ von „Dingen“ (wie meines TVs) blühen würden …

, UM mich nun doch noch dazu zu bringen, so zu schweigen und zu kuschen, wie „man“ es immer noch von mir erwarte, wiederholte ich daraufhin so stur und lange, auch alle weiteren Stör- und Strafmaßnahmen einzustecken ABER NICHT zu schweigen und HIER immer wieder vor der Tat zu warnen, die erst mit meinem Tod als Gegenstand / Geisel DER einzigartigen, immer noch allgemein „akzeptierten“ Gewalttat (in Deutschland) zu Ende gehen würde, zu der SIE das „Experiment“ an mir in Hamburg gemacht hätten, bis die Stimmen schwiegen! … Dann legte ich mich wieder hin. Es war mittlerweile 4:30. Doch als man mich ab jetzt nicht mehr schlafen ließ, warf ich den „Machern“ meines Lebens auch dann noch vor, dass ihnen schon 2004 / 2005 klar gewesen sein MÜSSE, dass ich nicht der „eigentlich schwule Mann und verbiesterte „Rechte“ oder Nazi und DER ängstlichen Wichser sei, den man noch zu Beginn des Experiments in mir vermutet hatte, als ich um kurz nach 5°° aufstand! … Ich war müde und war auch dann noch „geschafft“ und „fertig“, als ich am Montagvormittag in den Bücherhallen war. Also war ich nicht überrascht war, sofort dösend „gesteuert“ zu werden, sobald ich mittags gegessen hatte. ABER als „man“ mich dann auch nachmittags noch so lange müde sein und immer wieder eindösen ließ, obwohl ich mich mittags hingelegt und 1 Stunde geschlafen hatte, stahl man mir durch diese „Müdigkeit“ und die dazu gehörenden „Schlafstörungen am Montag ähnlich viele Stunden, wie man es schon am Samstag getan hatte, als man mich schon zwischen 12°° und 15°° 3 Stunden lang todmüde und immer wieder dösend „gesteuert“ hatte, bevor DAS ab 18°° noch stärker und ab 20°° so EXTREM geschehen war, dass ich mich daraufhin schon am Samstag ab 22°° an diesen Eintrag gesetzt hatte, um nicht noch mehr vom Tag „verschlafen“ zu müssen und meinem Frust über DIESE Behandlung dadurch ein wenig Luft zu verschaffen (und es dann auch am Montagnachmittag tat), werfe ich meinen PeinigerInnen doch vor, mich durch diese „Maßnahme“ zu einer bequem zu „verwahrenden“ Geisel zu machen!

Doch als man mich schon am Samstagabend und dann auch am Montagnachmittag wieder „wach“ und „bei mir“ sein ließ, als ich an diesem Eintrag saß und mich auch später NICHT mehr „mit Müdigkeit schlug“, hielt ich DAS denen zu Gute, die sich derweil um mich kümmerten! … Aber da sie mich nicht nur in der Nacht zum Montag so stark gestört hatten, wie oben beschrieben, sondern mich schon in den beiden Nächten zuvor immer (etwas) stärker gestört und z.B. durch einen extrem verschleimten Hals schikaniert hatten, den ich so lange aus würgen und aus husten musste, bis mein Rachen und Hals gereizt waren (und ich mich krank fühlte), wurde klar, dass man mich durch dieses „Anziehen“ der miesen Behandlung zu DER Reaktio0n provozieren wollte, die „man“ schließlich – heute ab 4:15 nachts – von mir bekam! Und da ich es auch am Wochenende mit Szenen und kleinen „Spielchen“ in der Ambulanz zu tun hatte durch die mir (ein wenig unnötige) Wartezeit (vor der Substitution) verschafft wurde, oder in denen mir ein Mitarbeiter dadurch zeigte, dass er mir am späten Samstagnachmittag besonders, also falsch - „freundlich“ einen „schönen Abend“ wünschte (während ihm schon klar war, dass man mich abends extrem „mit Müdigkeit schlagen“ würde, wusste ich, dass ich die Szenen und „Spielchen“ HIER immer wieder erwähnen werde (erwarte ich doch, dass „meine“ Ärzte / Helfer die ersten sind, die realistisch auf die Entwicklung des Experiments zur Geiselnahme reagieren und mich in Ruhe lassen)! … Doch da man mich auch am Freitag und Sonntagabend so regelmäßig und häufig „wegtreten“ ließ, dass der jeweilige Abend zahllose „Lücken“ hatte, ließ „man“ das (brandneue) DVD Laufwerk (das ich seit 1 Monat besonders oft benutze, weil ich kein TV mehr habe) in den letzten Tagen immer dann und oft so lange hin und her „ruckeln“, sobald ich eine DVD gestartet hatte, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis „man“ auch dieses Laufwerk „kaputt geruckelt“ hat …, wie es nur eine Frage von Tagen oder Wochen sein wird, bis die zahllosen, flachen „Cuts“ in den Kuppen meiner Finger, die man mir jetzt schon verpasst hat, im Winter so tief werden, dass mir dann wieder JEDER Handgriff so weht tut, wie es schon jahrelang im Winter der Fall war!

18.11.19 18:17
 
Letzte Einträge: Als ich am Mittwoch schon um 3:30 aus dem Schlaf und einem der „Träume“ geholt …, Eine Bande, die ihr Opfer stur schikaniert, mit ihm „spielt“ und es unter Druck setzt! , „Die haben schon wieder Spaß daran, dich zu schikanieren und dir noch mehr zu nehmen“ … , Habe ich es tatsächlich mit der letzten „Offensive“ zu tun? , „Wie lange wollt ihr noch mit mir „spielen“ …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung