Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"wie wollt ihr diese Tat erklären" ...

Eintrag von Montagabend – Mittwochnachmittag, 14. - 16.10.19: …, „falls ihr es dann nicht mehr mit Leuten (oder soll ich sagen, Menschen?) zu tun habt, die unterstützen oder schweigend tolerieren, dass ihr euren Versuchsgegenstand jetzt schon mehr als 13 Jahre lang so ausschließlich nervt, provoziert, stört, schikaniert und bislang auch regelmäßig dafür bestraft, dass er nicht so auf euer Experiment reagiert hat, wie es anfangs geplant worden ist“, fragte ich meine PeinigerInnen am Montagabend. … Sie hatten mich schon ab kurz nach 20°° so extrem müde sein und so laufend und oft lange „wegtreten“ lassen, dass sie mir auch diesen Abend so dadurch gestohlen hatten, wie es schon seit Ende 2001 fast täglich in Hamburg geschehen ist. Also reagierte ich wütend, als sie mich auch noch dadurch provozierten, mich abrupt „wegtreten“ zu lassen, als ich rauchte, um dann dafür zu sorgen, dass ich diese Zigarette so „verlor“, dass sie ein weiteres (fettes)Loch in die Decke (auf meinem Bett ) brannte! … Und als sie mich dann auch noch lange (immer wieder aufs Neue) durch die Impulse nervten, durch die sie mich (zwingend) dazu zu bringen, an und auf meinem Hintern (!) herum zu kratzen, war klar, dass sie damit auf meinen Tagebucheintrag (vom frühen Abend) reagierten (hatte ich die Helfer von „f & w“ doch darin noch einmal daran erinnert, für ALL die Stunden mitverantwortlich zu sein, in denen „man“ mich so extrem in einem ihrer Häuser stören und schikanieren würde, wie es auch am Montagabend wieder provozierend stark geschehen war)! Meine Hamburger PeinigerInnen wollte mir klar, dass ich KEINE Gelegenheit mehr bekäme, mich gegen die endlose Kette von Stör- und Strafmaßnahmen zu „wehren“, zu der „man“ das „Experiment“ in den letzten 13 – 14 Jahren „geschrumnpft“ hätte.

Also „bespielten“ und störten sie mich dann auch zwischen 0:30 und 4:30 so häufig, dass ich umso genervter reagierte, als sie mich gegen Morgen auch noch 2x mit dem schon rauen und leicht rissigen, (völlig) ausgetrockneten Mund aus Schlaf- und „Traum“ der Nacht holten, den sie mir in den Monaten zuvor erspart hatten … und stand dann auch am Dienstag müde und genervt um 5°° auf. Aber als man mir dabei „Gedanken“ daran „durch den Kopf schickte“, schon im Titel dieses Eintrags daran zu erinnern, dass die Unterstützung und die Akzeptanz, die diese Tat immer noch genieße, mit mir „BRDigt“ werden könnte (falls man mich bis dahin stur weiter unter der Technik und DIESER Behandlung leben und leiden lassen sollte), folgte ich diesem Vorschlag und setzte mich schon morgens an diesen Eintrag! …Doch als „man“ mich daraufhin schon am Dienstagvormittag wieder so müde werden und so oft eindösen ließ, dass ich überrascht war, dass „man“ mir diese „Müdigkeit“ mittags wieder ersparte, reagierte ich umso frustrierter, als ich mich ab 14:30 so (körperlich) unwohl fühlte, ohne dieses „Befinden“ einordnen zu können und DANN, ab 15°°, doch wieder so müde und so oft dösend „gesteuert“ wurde, dass ich mich deshalb 1 Stunde aufs Bett legt aber nicht schlafen konnte oder „durfte“ und wütend wurde, als „man“ mich ab 20°° dadurch schikanierte, mich nicht nur rechts so taub sein zu lassen, wie es immer noch üblich ist, sondern mich NUN auch links so wenig und dumpf hören zu lassen, wie „man“ es mir zuvor gerade einige Tage lang erspart hatte! … Also musste ich die Lautstärke (schon wieder!) weit aufdrehen, um TV sehen und verstehen zu können und war überrascht, als mir wenig später „durch den Kopf geschickt“ wurde, doch leicht an meinem linken Ohr zu ziehen …

, weil sich der Gehörkanal dadurch ein wenig öffnen würde (hätte „man“ DEN doch so stark und ferngesteuert „zuschwellen“ lassen, dass ich dadurch so schwerhörig geworden sei)! … Natürlich ließ mich diese Behandlung wütend werden. Doch, als sich die „Stimmen“ dann auch noch darüber amüsierten …, bevor sie mich dadurch „beruhigen“ wollten, am nächsten Morgen NICHT mehr so stark „schwerhörig“ eingestellt zu werden, provozierten sie mich damit nur mehr und brachten mich endgültig gegen sich hoch, als sie mich ab 23°° wiederum so lange durch „Kratz – Impulse“ schikanierten, bevor sie mich dann auch nachts schon zwischen 24°° und 3°° so häufig „bespielten“ und weckten, dass ich wütend wurde, als sie mich ab 3°° bewusst lange wach hielten und mir in den nächsten beiden Stunden so wenig Ruhe gönnten, weil sie mich / meinen Kopf sehr bald „bespielten“, sobald ich wieder einmal schlafen durfte, um mich auch aus diesen „Träumen“ heraus zu wecken und dann eine Weile lang mit ihren „Themen“ / ihrem „Stoff“ zu beschäftigen und mich dabei durch den Druck auf der Blase zu schikanieren, den sie mir umso stärker verpassten, als ich um 5:15 aufstand (um mich dadurch aufs Klo zu treiben)! Und als sie mich dann auch heute schon vormittags so müde werden und so oft eindösen ließen, dass ich zu früh aß und mich dann hinlegte ABER auch jetzt nur gestört schlafen oder dösen durfte, ließen sie mich auch im Anschluss daran noch fast 1 Stunde lang so todmüde sein und so oft „wegtreten“, dass sie mir dadurch schon am frühen Nachmittag 3 Stunden des Tages gestohlen hatten! Also entschloss ich mich dazu, mich noch einmal an diesen Eintrag zu setzen, um sie dazu aufzufordern, endlich darauf zu reagieren, sich von Anfang an so gründlich in mir getäuscht zu haben, dass die Tat daran gescheitert sei (und sie NUN deshalb zu beenden)!


16.10.19 18:22
 
Letzte Einträge: Als man mich in den letzten 3 Tagen so „mit Müdigkeit schlug“ … , „Ich werde euch immer wieder (heftig) beschimpfen“ …, Als mir am Donnerstag schon um 4:30 damit gedroht wurde …, „Wie lange wollt ihr noch mit mir „spielen“ und mich stören, schikanieren und“ ... , Ich warne noch einmal davor, dass diese Tat mit meinem Tod … , Diese (endlose) Gewalttat hat das Zeug zum Skandal!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung