Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wie viel (Lebens)Zeit wollt ihr mir noch durch eure Aktivitäten / Tat stehlen?

Eintrag von Montagabend – Mittwochnachmittag, 7. - 9.10.19: Als „man“ mich am Montagabend schon ab 20:30 so tod- und teilnahmslos müde sein und so laufend und oft lange „wegtreten“ ließ, dass ich dann wie bewusstlos „weg“ war, dachte ich (erst) am nächsten Morgen an die Zeit (die Jahre), die „man“ mir (allein in den Jahren in Hamburg) seit November 2001 dadurch gestohlen hat, mich tagtäglich zumindest abends (4 oder mehr Stunden lang) lang teilnahmslos müde und „weg“ sein zu lassen, dass sich leicht ausrechnen lässt, um wie viele Jahre meines Lebens „man“ mich dadurch gebracht hat, wusste ich, dass ich schon im Titel des Eintrags daran erinnern werde! … Also setzte ich mich schon am Dienstag ab 6:30 an diesen Eintrag, um davor zu warnen, dass DIESE Tat mit dem auch körperlich geschundenen Leichnam eines Menschen zu Ende gehen wird, dem „man“ in den 23 Jahren unter der Technik und Tat fast alles genommen hat, was zu einem Leben / Alltag in dieser Zeit gehört und den „man“ dennoch stur weiter (und nicht nur durch „Schlafstörungen“ aller Art) stört und schikaniert, da selbst DIESE (auf Stör- und Strafmaßnahmen) „geschrumpfte“ Tat noch akzeptiert und unterstützt wird und es deshalb einfacher geworden ist, mir noch länger das Leben zu stehlen und sich noch weitergehender über die Reste dessen herzumachen, was „man“ mir bislang noch gelassen hat, als die Tat JETZT endlich so verantwortlich zu beenden, wie es in dieser Gesellschaft / diesem Staat richtig und nötig sein sollte!

Und als „man“ mir auch in den letzten beiden Tagen noch ab 23°° so lange (!) DIE Impulse eingab, die mich (zwingend) dazu bringen, die Schläuche und Haufen irgendwelchen „Gewebes“ von meinem Hintern (!) zu kratzen, die man DORT schon seit dem Frühjahr 2017 tagtäglich neu „entstehen“ lässt (um mich dafür zu bestrafen, dass ich gegen diese Tat und diese Behandlung protestiere), fragte ich mich daraufhin, WAS mir (an dauerhaften Folgen) von DIESER „Maßnahme“ bleiben wird? … Doch als man mich auch in den letzten Nächten wieder (zumindest 1x) so bewusst „schlecht“ träumen ließ, wie es in den letzten 1 - 2 Wochen üblich geworden ist, fragte ich mich auch daraufhin, ob man mich weiterhin mit „Albträumen“ bearbeiten will, weigern sich meine PeinigerInnen doch, sich auf Dauer von einem der „Mittel“ zu trennen, durch die sie mich schon einmal genervt und schikaniert haben? ABER als sie mich dann – in den letzten beiden Nächten – nicht mehr so häufig „träumen“ ließen und weckten, wie in den Wochen zuvor, nervten sie mich schon ab 4:30 / 4:45 so durchgehend durch einen fiesen, „eingegebenen“ Druck auf der Blase und beschäftigten mich / meinen Kopf ab jetzt so ununterbrochen, ob ich wach war oder noch einmal döste, dass ich daraufhin um 5°° oder kurz nach 5°° (genervt) aufgab und aufstand und den „Stimmen“ sofort vorhielt, mich immer noch bewusst provozierend aus dem Bett zu werfen … und nur wütender wurde, als „man“ den Empfang des TV Sticks (über den ich fernsehe) auch in den letzten Tagen schon so zu Bild- und Tonsalat „zerhackte“, als ich ab 5:45 / 6°° einen Kaffee trank und dazu das Morgenmagazin im TV sehen wollte!

Doch als „man“ den Empfang meines „Notebook – TVs“ auch dann noch (eine Weile lang) „zerhackte“, als ich abends Nachrichten oder eine andere Sendung zu aktuellen Themen im TV sehen wollte, fragte ich mich, wie weitgehend „man“ mich noch vom Geschehen in Deutschland und der Welt fernhalten will? Aber als „man“ mich in den letzte Tagen schon vormittags und dann auch nachmittags noch eine Weile lang müde sein und eindösen ließ, obwohl ich mittags eine Weile lang geschlafen hatte, brachte mich DAS nur mehr gegen die „Macher“ meiner Tage und Nächte hoch! …. Doch als man mich DANN, am Dienstagabend, durchgehend „wach“ und „bei mir“ sein ließ, , war ich „froh“ und freute mich umso mehr, als ich dann auch noch besser hören konnte, als in den letzten Monaten! ... ABER als ich bald darüber stolperte, nur links relativ gut hören zu können ABER rechts nun (stattdessen) so fast taub zu sein, warf ich meinen PeinigerInnen wütend vor, mir rechts „genommen“ zu haben, was sie mir links „zurückgegeben“ hätten und damit an DEM „Pensum“ an Störaktionen festzuhalten, das sie offenbar immer noch für nötig hielten, um „aktiv“ zu bleiben und nicht nachzulassen! … Und als SIE mich in den letzten Tagen 2 – 3x (erschrocken) „zusammenfahren“ ließen, sobald ein Mitbewohner der Unterkunft überraschend hinter oder neben mir auftauchte, den ich nicht wahrgenommen, weil nicht gehört hatte (!), warf ich ihnen wütend vor, damit „rückfällig“ geworden zu sein haben sie mich doch vor einigen Jahren noch regelmäßig so „erschrocken“ reagieren lassen und hatten sie dann doch 2 – 3 Jahre lang darauf verzichtet, mich so „ängstlich“ reagieren zu lassen)!

9.10.19 18:22
 
Letzte Einträge: Wer diese Tat immer noch unterstützt … , Hoffnung, Druck und Drohungen , "Wir machen immer so weiter!" , Wer diese Tat weiter unterstützt und schützt, macht sich nur stärker mitschuldig! , Als ich merkte, dass man mit mir gespielt …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung