Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Rückfällig, straffällig und widersprüchlich (verlogen)!

Eintrag für Mittwoch & Donnerstag, 9. & 10.1.19: Als ich am Mittwoch und Donnerstagabend schon ab kurz nach 20°° wieder müde und so regelmäßig und bald laufend dösend „gesteuert“ wurde, wie es gerade einige Tage lang abends nicht mehr geschehen war, drohten mir die Stimmen (an beiden Tagen) ab 22°° so intensiv damit, mich nur übler zu behandeln und unter weiteren Strafmaßnahmen leiden zu lassen, falls ich auch weiterhin gegen ihre Tat(en) protestieren sollte, dass ich ihnen daraufhin wütend vorwarf, mich schon wieder stärker zu schikanieren und damit so rückfällig geworden zu sein, wie ich es jahrelang immer wieder von ihnen erlebt hätte (um SICH dadurch in immer mehr Tat zu „retten“, war und ist es doch einfacher, mich weiter leiden zu lassen, als die bloße Gewalttat JETZT endlich so verantwortlich zu beenden, wie Mensch es in dieser Gesellschaft / diesem Staat erwarten müsse)! … Doch als mir die Stimmen daraufhin bestätigten, angesichts meiner Reaktion auf die Tat(en) NIE MEHR „frei“ von der Technik und den störenden und schikanierenden Aktivitäten leben zu können, auf das Experiment an mir eingelaufen (geschrumpft worden) sei, schien ich wieder in den Jahren zwischen (etwa) 2005 und 2017 / 18 angekommen zu sein, gehörte die zermürbende (abendliche) „Benommenheit“ und das ewige „Dösen“ doch genauso (zuverlässig) zu all meinen Tagen, wie diese und andere Drohungen! … Also erinnerte ich den „Stimmen“ NUN daran, dass die Tat der letzten (mehr als) 12 Jahre NICHTS mehr mit dem „Experiment“ zu tun hätte, das 1996 allgemein akzeptiert und unterstützt worden sei …. und war nicht überrascht, als sie mir die üble (abendliche) Behandlung und ihre Drohungen jetzt als einen letzten oder DEN allerletzten „Test“ meiner Reaktion auf solche „Rückfälle“ verkaufen wollten, haben sie mir ihre „Rückfälle“ doch schon 2017 und 2018 genauso erklärt (nachdem sie mich schon damals nicht dazu gebracht hatten, auf ihre „Rückfall“ und die Drohungen hin einzuknicken)! Aber da ich dennoch nicht an ein Ende der schlechten Behandlung glauben konnte und wollte, hielt den „Machern“ meiner Tage und Nächte vor, mich mit dieser „Erklärung“ nur „beruhigen“ und ruhig stellen und verstummen lassen zu wollen!

Also wurde ich nur wütender, als sie mich dann auch nachts und gegen Morgen noch so intensiv unter Druck damit setzten, nur mehr zu „verlieren“ und noch stärker gestört zu werden … und erinnerte die Stimmen am nächsten Morgen (schon zum Aufstehen) daran erinnern, dass auch ICH immer noch im Rechtsstaat BRD leben und selbst dann nur noch Strafanzeigen als „Antwort“ auf ihre Tat akzeptieren würde, wenn ich nicht mehr an dt. Recht kommen sollte! Ich forderte sie auch morgens dazu auf, nicht immer wieder aufs Neu rückfällig zu werden , und mir dann auch noch zu drohen, UM sich dadurch in immer mehr Tat zu „retten“ … und war auch deshalb so wütend, weil man mich auch in den letzten beiden Tagen ab 23““ durch die „Kratz – Impulse“ schikaniert hatte, die mich (zwingend) dazu bringen, dann „peinlich“ und lange an meinem Hintern herumzukratzen (UM DIE „Gewebehaufen“ und „Schläuche“ los zu werden, die SIE DORT immer noch im Handumdrehen „entstehen“ lassen! Und als sie mich dann auch nachts so häufig „träumen“ ließen, dann jeweils weckten und mich auch noch durch den völlig verschleimten Hals (und einen sehr miesen Geschmack) schikanierten, bevor SIE mir auch Mitten in der Nacht oder gegen Morgen noch einmal besonders nachdrücklich ausmalten, was mir „zustoßen“ könne, falls ich nicht doch noch so schweigen und (irgendwie) „mitspielen“ sollte, wie „man“ es (allgemein) von mir erwarte, hatten die „Macher“ meines Lebens das externe, gerade 3 Monate „alte“ Laufwerk, über das ich DVDs sehe, schon am Mittwochnachmittag so (unverschämt) gestört, dass ich daraufhin ein neues Laufwerk angeschlossen hatte (habe ich doch die Erfahrung gemacht, dass sie die neuen Laufwerke dann 2 – 3 Monate lang nicht stören)!. … ABER als das neue Laufwerk NUN sofort so stark dadurch gestört wurde, dass es „ewig“ / 3 – 4 Minuten brauchte, bevor es die DVDs wiedergab, reagierte ich genervt und wurde wütend, als SIE mir DANN, am Donnerstagabend, zeigten, dass SIE JEDES Laufwerke (über das ich DVDs auf meinen Notebook sehe) so lange hin und her fahren oder „ruckeln“ lassen können, bis sie „streiken“ KEINE der eingelegten DVDs mehr wiedergeben …

, scheiterte ich am Donnerstag daran, JETZT (erst einmal nur) 1 DER DVDs sehen zu können, die ich (gerade) in den Bücherhallen) geliehen hatte (weil SIE DIESE DVD ab jetzt immer dann (grundsätzlich) so lange ferngesteuert „herum ruckeln“ ließen, dass ich diese DVD heute zurückgeben werde)! … Meine PeinigerInnen zeigten mir, dass sie dazu in der Lage und bereit sind, sich ab jetzt über beliebig viele oder ALLE DVDs so herzumachen, wie sie es am Donnerstag getan hätten (um mich ab jetzt daran zu hindern, DVDs zu sehen) und machte mich damit so wütend, dass ich sie beschimpfte (während ich ankündigte, ihrem Druck und DIESER Drohung NICHT nachzugeben)! … Ich war auch deshalb so wütend, weil sie die kälteren Temperaturen in den letzten 2 Tagen SOFORT dazu genutzt hatten, mir weitere „Cuts“ in den Kuppen von Fingern und Daumen zu verpassen. Und als sie mich dann auch noch (täglich) so provozierend durch ihre Art von „Verstopfung“ schikanierten, dass ich SOFORT an ein „Spielchen“ dachte, als mir Mitarbeiter der Ambulanz erklärten, dass sie meine letzte Urinprobe (im Rahmen der Substitution) verloren hätten und mich baten, noch eine weitere UK abzugeben, tat ich es (natürlich). Doch als „man“ mir wenig später und zurück in der Unterkunft, noch einmal DEN Druck auf die Blase eingab, mit dem „man“ mich immer noch morgens aus dem Bett und aufs Klo treibt, „spielten“ die „AnwenderInnen“ der an mir „ausprobierten“ Technik NUN schon wieder so stark (auf der Toilette der Unterkunft) mit dem / meinem Urinstrahl, dass ich daneben pinkelte und den (unverschämten) „Sinn“ verstand, den die (überflüssige) „Urinprobe“in der Ambulanz hatte (wollte „man“ mir doch auch dadurch zeigen, wie ohnmächtig ich den Aktivitäten, „Spielchen“ UND Strafmaßnehmen ausgeliefert sei, durch die „man“ sich jetzt noch einmal besonders intensiv daran versuche, mich doch noch in den Griff zu bekommen! Also warne ich HIER noch einmal vor der Tat, durch die mir schon seit Jahren nur immer mehr genommen und immer stärker (auch körperlich) geschadet wird (machen sich Gesellschaft und Staat doch nur stärker mitschuldig, sollten sie diese Tat auch weiterhin akzeptieren oder unterstützen!

11.1.19 17:40
 
Letzte Einträge: Als die „Stimmen“ in den letzten Tagen davon sprachen, mich weiterhin so zu schikanieren … , „Hört endlich damit auf, mich so „mit Müdigkeit zu schlagen“ …, Ich fühlte mich noch einmal mehr veralbert und hingehalten … , Ich beschimpfte meine PeinigerInnen heftig und laut …, Am Sonntag drohte man mir damit, sich weiter über mein Äußeres herzumachen ...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung