Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Als mir die „Stimmen“ am Mittwochmorgen ankündigten, noch MEHR tun zu wollen …

Eintrag für Mittwoch & Donnerstag, 5. & 6.12.18: …, als in den letzten Monaten, hatten mich die Personen hinter diesen Stimmen schon ab 7°° so stark dadurch beim Schreiben auf der Zusatztastatur gestört , die ich benutze, um die Tastatur des Notebooks zu schonen, dass sie die Verbindung (der ans Notebook angeschlossenen) Tastatur so „zerhackt“ hatten, dass das gerade Geschriebene so viele Auslassungen und „Lücken“ hatte, dass ich ab jetzt die Tastatur des Notebooks benutzen muss (um den Eintrag nicht laufend zu korrigieren)! … Sie hatten mir also schon wieder „etwas“ – ein Gerät / Geld – „genommen“! … Und als mir ihre Stimmen dann auch noch, in der Nacht zum heutigen Freitag, damit DROHTEN, mich noch sehr viel empfindlicher treffen zu wollen und mich noch einmal körperlich zu brandmarken ODER mir DAS Notebook zu „nehmen“, mit dem ich ins Internet ginge, um meine Tagebucheinträge zu posten, FALLS ich es auch weiterhin wagen sollte, SIE so heftig zu beschimpfen, wie ich es in den letzten Jahren getan hätte, sobald sie mich wieder einmal besonders unverschämt oder schlecht) behandelt hätten, beschimpfte ich meine Hamburger PeinigerInnen daraufhin schon kurz und heftig um 2:30 (nachts), um IHNEN zu zeigen, dass ich NICHT mehr dazu bereit bin, „ruhig“ auf ihre unverschämten Drohungen und Rückfälle zu reagieren, DEN ich gerade (oben) beschrieben habe!

Ich war auch deshalb so wütend, weil sie mich am Mittwoch nicht nur mittags, sondern auch nachmittags noch 1 Stunde lang müde und immer wieder dösend „gesteuert“ hatten (obwohl ich mittags relativ lange und gut geschlafen hatte), UM mich dadurch zu einer DVD zu stören, die mich interessierte. Also hatte ich den „Stimmen“, mit denen ich es am Mittwochnachmittag zu tun hatte, schon daraufhin vorgeworfen, sich schon viele Jahre lang nicht mehr „sinnvoll“ / also „inhaltlich“ mit mir zu beschäftigen und mich nur noch (ausschließlich) zu stören, zu schikanieren und mich jetzt schon tagsüber – mittags und nachmittags – und nicht nur, wie bislang üblich, vor allem abends so lange todmüde zu „steuern“ und ganz „abzuschalten“, dass SIE mir dadurch auch noch den Rest dessen „nehmen“ würden, was SIE mir bislang noch an einem halbwegs „normalen“ Alltag /an Interessen und Beschäftigung) gelassen hätten! ... Ich kochte vor Wut und wurde laut und war überrascht, als mir die Stimmen daraufhin „recht gaben“! Und als man mich dann auch abends lange NICHT todmüde werden und „wegtreten“ ließ und erst ab 22:30 wieder damit begann , nervte man mich schon ab 23°° wieder so lange (immer wieder aufs Neue) und stark durch die Kratz – Impulse, die man mir schon seit Frühjahr 2017 allabendlich oder allnächtlich (zur Strafe) eingibt, dass ich JETZT schon wieder an der Bereitschaft meiner PeinigerInnen zweifelte, nun doch (endlich) von mir ab zu lassen! Und als sie mich in der Nacht zum Donnerstag nur zwischen 0:30 und 2:30 (relativ) gut – also wenig gestört .. schlafen aber ab 2:30 immer häufiger und gegen Morgen so bald oder sofort wieder„träumen“ ließen, sobald sie mich wieder einmal dösend oder in den Schlaf „gesteuert“ hatten, beschäftigte sie mich / meinen Kopf ab 4:30 so durchgehend – ob ich nun schlief oder wach war –, dass die letzte Stunde im Bett sehr, sehr lang war.

Und da sie mich im Laufe der Nacht auch noch 2x mit dem völlig ausgetrockneten Mund und Rachen aus dem Schlaf geholt und gegen Morgen durch eine Druckstelle in der Seite genervt hatten, auf der ich lag, wurde ich wütend, als sie mich schon durch einen immer stärkeren und schließlich (extrem) starken, „eingegebenen“ Druck auf die Blase aufs Klo trieben, als ich um 5:15 aufgab und aufstand! … Also reagierte ich umso genervter, als sie mich am Donnerstag schon ab 10:30 (vormittags) wieder müde werden und von Zeit zu Zeit kurz „wegtreten“ ließen! Aber als sie mir diese „Müdigkeit“ nachmittags ersparten, mich dann aber doch durch eine punktförmige Druckstelle auf der Stirn (zwischen den Augen) nervten, bevor sie mich schon ab kurz nach 20°° von Zeit zu Zeit und ab 20:45 so laufend „wegtreten“ ließen, dass ich dann (schon wieder!) NICHTS (Donnerstag) Abend hatte, reagierte ich umso genervter, zu Beginn der Nacht – ab 24°° – noch etwa provozierender und länger durch „Kratz – Impulse“ wach gehalten zu werden, als in der letzten Nacht (siehe oben)! … Und als man mich ab 1°° so oft „träumen“ ließ und weckte, dass ich wütend wurde, als mir die Stimmen meiner PeinigerInnen um 2:30 damit drohten, mich nun doch noch einmal „schwer“ dafür zu bestrafen, SIE immer noch zu beschimpfen (siehe oben), entschloss ich mich schon nachts dazu, HIER noch einmal zu wiederholen, dass ICH nicht „unverschämt“ bin, sondern vor WUT über Bürger und Helfer schäume, wenn ich meine PeinigerInnen beschimpfe, weil sie mich immer noch als Geisel betrachten, mir immer wieder drohen und mich nach wie vor so provozierend veralbern und so stark stören und schikanieren, dass ich davon ausgehe, dass „die Leute“ meine wütenden Reaktionen auf eine Tat und Täter nachvollziehen können, denen ich schon viel zu lange ohnmächtig ausgeliefert bin.

7.12.18 10:08
 
Letzte Einträge: Wie lange noch? , Das immer gleiche „Spiel“! , Als ich es am Mittwoch in den „Bücherhallen“ mit einer neuen „Regel“ zu tun bekam … , Als man mich am Freitagvormittag schon aus dem WLAN swe Bücherhallen warf ..., Obwohl mir die Stimmen angekündigt hatten, mich NICHT mehr aus dem WLAN …, „Dann geh`“ …
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung