Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Mir noch mehr von den Dingen zu nehmen, die IHR mir bislang noch gelassen habt“ …

Eintrag für Montag & Dienstag, 3. & 4.12.18: …, „macht das „Experiment“ an mir nur noch mehr zu einer einzigartigen Gewalt- und Straftat, warf ich der Bande meiner Hamburger PeinigerInnen wütend vor, als sie mich auch am Montagnachmittag noch einmal müde werden und so lange immer wieder „wegtreten“ ließen, dass ich einer DVD jetzt schon nachmittags nicht mehr folgen konnte, die mich interessierte. Und da SIE mich schon mittags so sehr durch diese „Müdigkeit“ genervt und gestört hatten, dass ich mich daraufhin hingelegt und fast 1 Stunde lang geschlafen hatte, wurde ich wütend, als sie mich nachmittags auch dann noch einschlafen ließen, nachdem ich mich schon bewegt, mein Zimmer aufgeräumt und Geschirr gespült hatte (um wach zu werden). Und da sie mich schon in der letzten Woche und am Wochenende nicht nur mittags, sondern auch nachmittags UND (vor allem) abends so müde und so lange dösend „gesteuert“ hatten, UM mich dadurch beim Sehen einer DER DVDs zu stören, die ich mir in den „Bücherhallen“ leihe (und die neben den öffentlich – rechtlichen TV Sendern alles sind, womit ich mich bislang noch tagsüber beschäftigen konnte, OHNE dabei o gestört zu werden, wie es abends geschieht), beschimpfte ich die Bande meiner Hamburger PeinigerInnen am Montagnachmittag lange (vor Wut schäumend) dafür, mir jetzt auch noch den Nachmittag dadurch zu nehmen, mich so stur „abzuschalten“, wie SIE es bislang schon mittags und abends getan hätten und wurde dabei so wütend, dass ich mich schon am Montagnachmittag an diesen Eintrag setzte, UM meinem Frust und meiner Wut über DIESE Bande zumindest ein wenig Luft zu verschaffen!

Aber als mir ihre Stimmen daraufhin nur Strafmaßnahmen androhten, entschloss ich mich dazu, HIER noch einmal daran zu erinnern, dass „man“ mich schon so stark durch Sehstörungen und Schwerhörigkeit eingeschränkt und mich so stark im Alltag isoliert und mir schon so viel an Geld und Dingen genommen und mich dann auch noch so übel (durch dunkel braune, fast schwarze Hautverfärbungen) körperlich gebrandmarkt hat, dass mein Frust über DIESE Tat und meine Verärgerung über oder meine Wut auf DIESE Täter nachvollziehbar. sein müsst Doch als mich die Personen hinter den Stimmen ab jetzt (zumindest nachmittags) in Ruhe ließen, reagierte ich genervt, blieb aber still, als man mich (am Montag) schon ab kurz nach 20°° so kurz „abschaltete“, dass ich die Zigarette, die ich nach dem Abendbrot rauchte, dann gleich 2x „verlor“. Also war ich nicht überrascht, ab 20:30 müde und von Zeit zu Zeit dösend „gesteuert“ zu werden, bevor DAS schon ab 20:45 / 21°° wieder so stark und laufend geschah, dass ich schon ab jetzt NICHTS mehr vom Abend hatte! … Doch als man mich dann, in der Nacht zum Dienstag, etwas weniger häufig „träumen“ ließ und störte, als es üblich ist und darauf verzichtete, mich körperlich, also durch einen völlig ausgetrockneten Mund und den tief verschleimten Hals oder die „leichten“ Druckstellen in der Seite zu schikanieren, auf der ich lag, ließ man nachts wohl nur deshalb so weitgehend von mir ab, weil meine PeinigerInnen das „Soll“ an störenden und schikanierenden Aktivitäten, das SIE sich immer noch setzen, schon tagsüber und abends erfüllt hatten! … Also war ich fast „froh“, am Dienstag nur mittags müde und dösend „gesteuert“ zu werden, reagierte aber genervt, nachmittags schon wieder durch die „Verstopfung“ schikaniert zu werden, bei der „man“ den Darmausgang beliebig verschließt oder völlig „dicht macht“! …

Doch da ich (dennoch) ich einen guten, (weitgehend) ungestörten (Dienstag)Nachmittag hatte, reagierte ich umso genervter, als die Helfer der Ambulanz nach der Substitution mit mir „spielten° und Patienten dazu brachten, eine Mitarbeiterin, die vor mir stand, (Kopf – nickend) dabei zu bestätigen, dass sie mich schon schrill und laut anbrüllen musste, um mich zu „wecken“, nachdem sie mich zuvor schon 3x angesprochen hätte)! ... Denn da ich auch in der Ambulanz nur dann weg – döse, wenn man mich, ähnlich, wie abends, entsprechend „einstellt“, brachte mich die Szene, durch die man mich dann wieder „weckte“, so gegen die „Helfer“ hoch, dass ich dann doch noch, erst abends, wütend drauf reagierte, weil mich die Stimmen im Anschluss an die Szene so lange mit Fragen nach dem „Grund“ dieses „Tests“ (meiner Reaktion) beschäftigt hatten, dass mir erst abends klar wurde, dass es bei dieser Szene darum ging. Mir klar zu machen, wie (provozierend) man mir antworten würde, falls ich es auch weiterhin wagen sollte, mit lauten verbalen „Angriffen“ und Beschimpfungen darauf zu reagieren, ab JETZT nicht nur (wie in den letzten Jahren) mittags und abends, sondern auch nachmittags noch todmüde und völlig weg „gesteuert“ zu werden! … Und da „man“ mich auch am Dienstagabend schon ab 20:15 von Zeit zu Zeit und ab 20:45 so laufend dösend „steuerte“, dass ich kaum etwas vom Abend hatte, wurde ich umso wütender, als man mir nachts schon ab 3:30 / 4°° keine Ruhe mehr gönnte und mich erst lange wach hielt und mich / meinen Kopf auch dann noch durchgehend „bespielte“ und beschäftigte, als man mich zwischen 4:45 und 5:45 doch noch 1, 2 oder 3x kurz dösen und „träumen“ ließ und kündige HIER noch einmal an, auch alle weiteren „Spielchen“, Stör- und Strafmaßnahmen zu ertragen und einzustecken ... ABER immer wieder gegen DIESE Tat zu protestieren!

5.12.18 10:43
 
Letzte Einträge: Drohungen und Einsichten , Als mir die „Stimmen“ am Mittwochmorgen ankündigten, noch MEHR tun zu wollen … , Wollt ihr IMMER so weiter machen und immer wieder MEHR tun? , Weil mich die „Stimmen“ nur hinhalten und (weiterhin) veralbern …, Ich warne noch einmal vor DIESER Tat und DIESEN Tätern!
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung