Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
„Wir sind nicht mehr die, die dich bislang mit Gewalt ans Ziel“ …

Eintrag für Mittwoch & Donnerstag, 12. & 13.9.18: … „ihrer (und unserer) Wünsche bringen wollten“, hörte ich am Mittwoch von den „Stimmen“! … Morgens hatten sie mich schon mit dem (leicht) „dicken“ Kopf aus dem Bett geholt, der bis zum Mittag dafür sorgen sollte, dass es mir auch deshalb nicht gut / „schlecht ging“, weil sie mich nachts so häufig gestört hatten, dass ich schon müde, geschlaucht und unkonzentriert war, als ich den Eintrag über den Wochenanfang (früh)morgens beendete und um 10°° in die „Bücherhallen“ fuhr, um ihn von dort zu posten! Und als man meinen „leicht“ dicken Kopf dabei zu einem (nervenden) Druck werden ließ, der vom Rand der Mütze ausging, die ich wegen des schlechten Wetters trug, ging es mir erst besser, als ich mittags zurück in meinem zimmer war. ABER als „man“ mich dann nur noch „wach“ essen ließ, um mich im Anschluss daran so schlagartig müde und dösend zu „steuern“, dass ich mich hinlegen musste,durfte ich dann fast 1 Stunden lang „gut“ – also wenig gestört – schlafen …, hatte es aber schon zum Aufstehen mit Stimmen zu tun, die mir erklärten, dass SIE noch an den „Erfolg“ ihres Experiments glauben würden und dabei besonders nachdrücklich und „überzeugend“ auftraten, dass ich daraufhin wütend erklärte, diese „Aussage“ nicht mehr abzunehmen! ... Und da ich schon morgens wieder DAS (beim Kämmen) an Haaren gelassen hatte, womit die AnwenderInnen der an mir „ausprobierten“ Technik schon so lange an DER Glatze für mich „arbeiten“, die sie mir versprochen hatten, falls ich nicht schweigen und „mitspielen“ sollte, warf ich ihnen nun auch noch vor, an der Tat festzuhalten, um sich dadurch vor deren ENDE ihrer Tat und Fragen zu „retten“, die ihnen dann doch noch (Medien)öffentlich gestellt werden könnten

Aber als sie mich daraufhin erst einmal (zumindest nachmittags) in Ruhe ließen, war ich nicht überrascht, auch am Mittwoch schon ab 20:15 von Zeit zu Zeit und ab 20:45 so müde und so laufend und zum Teil auch lange dösend „gesteuert“ zu werden, dass ich nichts vom Abend hatte und froh war, als ich ab 24°° schlafen wollte und schon kurz danach zum 1. x schlafen durfte! Doch als man mich dann sehr bald „träumen“ ließ und wieder (kurz) weckte, bevor „man“ mich auch in den nächsten „gut“ 3 Stunden nur kurz schlafen und dann sehr rasch „träumen“ ließ (und aus diesen „Träumen“ heraus weckte), reagierte ich besonders genervt, als man mich ab 3°° / 3:30 lange dadurch wach hielt, mir Gedanken an meine „Situation“ oder andere Themen „durch den Kopf zu schicken“ und mir dazu auch noch eine schon schmerzhaft - starke Erektion „eingab“! Ich war so wütend, dass ich mir jetzt schon (nachts) vornahm, den „Machern“ meines Lebens HIER vorzuwerfen, mich nur hingehalten und veralbert zu haben, als sie sich in den letzten Tagen so „selbstkritisch“ über ihre Tat geäußert hätten, dass sie mir damit Hoffnung auf ein ENDE meiner Leiden gemacht hätten! … Doch als man mich ab (etwa) 4°° doch wieder schlafen ABER erneut „träumen“ ließ und (kurz) weckte etc.. und DAS auch weiterhin tat, bis man mich ab kurz vor 5°° erneut mit meine „Situation“ beschäftigte und durch die (schon schmerzhafte) Erektion schikanierte und mich dann nur noch 1x kurz dösen ließ, stand ich am Donnerstag völlig genervt um 5:30 auf! … Doch als mich die Stimmen NUN mit der Erklärung überraschten, NICHT mehr DIE zu sein, die sich in den Jahren zuvor darum gekümmert hätten, mich doch noch (mit Gewalt) „klein zu kriegen“ und dann davon sprachen, dass es ihnen JETZT darum ginge, den Unterstützern der Tat und allen anderen am Beispiel (meiner andauernden Leiden) klar zu machen, dass ich mich „zurecht“ seit Jahren über meine Behandlung beklagt und das ENDE dieser Tat gefordert hätte , hätte ich gern daran geglaubt hätte, JETZT aus diesem „Grund“ (weiter) leiden zu müssen (und sehr bald endlich in Ruhe gelassen zu werden)!

Doch da SIE mir die andauernde, miese Behandlung schon seit 2015 immer wieder einmal auf diese Weise erklärt haben ..., bevor SIE mich dann doch so stur weiter schikanierten und schließlich auch wieder dafür bestraften, immer noch nicht zu schweigen und zu kuschen, konnte und wollte ich den „Stimmen“ nicht glauben, mit denen ich es am Donnerstagmorgen zu tun hatte! … Aber als „man“ mich dann (tagsüber) fast völlig in ruhe ließ und mich abends sogar die letzten Folgen der (Geschichts-) Doku – Serie im TV sehen (und nicht mehr verschlafen) ließ, die sie mir in den letzten Tagen noch dadurch „genommen“ hatten, mich schon ab kurz nach 20°° so laufend „wegtreten“ zu lassen, dass ich nichts davon hatte, „ärgerte“ oder provozierte „man“ mich dann auch am Donnerstag und „gab“ mir am frühen Nachmittag DIE „Bewegung“ im Darm „ein“, durch die „man“ mich „aufs Klo setzt“, UM meinen Darm(ausgang) dann (dort) so zu verschließen, dass ich dann nicht „konnte“! … Und als man mich abends (zum Doku - Drama im TV) dazu brachte, (immer) noch eine Zigarette zu rauchen, UM mich dann so kurz „abzuschalten“, dass ich JEDE Zigarette gleich mehrfach „verlor“, die ich abends rauchte (und dadurch immer wieder vom TV abgelenkt wurde), ließ „man“ mich 15 Minuten vor dem Ende der Sendung so für mich unmerklich, tief und lange „wegtreten“, dass es Minuten dauerte, bis ich kapierte, dass „man“ mir die letzte ¼ Stunde der Doku „gestohlen“ hatte, als ich um kurz nach 22°° wieder „zu mir kam“! ... Doch als man mich ab jetzt so laufend eindösen ließ , dass mein Abend vorbei war, war ich überrascht war, in den knapp 5 Stunden meiner Nacht nur 2 oder 3x nicht besonders intensiv „träumen“ zu müssen und dann nur kurz gestört zu werden! Also stand ich heute relativ „erholt“ auf und fordere jetzt noch einmal dazu auf, mich endlich (völlig) in Ruhe zu lassen, statt sich noch länger in Schikanen, Stör- und Strafmaßnahmen zu „retten“!

14.9.18 10:15
 
Letzte Einträge: „Das darf doch nicht wahr sein (ihr spinnt doch)“ … , „Du hältst uns doch für einen Haufen Scheiße“ … , Werde ich abends (endlich) weniger gestört und schikaniert, holt „man“ nachts nach … , „Jetzt geht schon wieder alles anders herum“ …. , Als ich es am Montag mit Szenen zu tun hatte …
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung