Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


https://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Als die Drohungen, MEHR zu tun, schon am Mittwoch wahr gemacht wurden …

Eintrag für Mittwoch & Donnerstag, 2. & 3.5.18: …, erklärten die „Stimmen“ meiner Hamburger PeinigerInnen, dass sie schon wieder MEHR täten, weil ich ihre Tat immer noch „ernst nähme“ (!) … und provozierten mich damit so, dass ich sie daraufhin sofort beschimpfte! … Und als da sie mich morgens schon ab 5°° damit aus dem Bett provoziert hatten, dass SIE mich neuerdings schon am späten Abend und nicht erst nachts (durch „eingegebene“ Impulse) dazu brächten, DIE „Haufen“ und „Schläuche“ irgendwelchen Gewebes von meinem Hintern zu kratzen, die SIE dort immer noch im Handumdrehen „entstehen“ ließen, beschäftigten sie mich auch noch damit, mir dadurch schon jetzt wieder (weitere) Hautschäden verpasst zu haben ... und brachten mich damit so gegen sich hoch, dass ich sie ausgiebig beschimpfte und verfluchte, als sie mich dann auch noch durch einen (schon schmerzhaft) extremen, „eingegebenen“ Druck auf die Blase aufs Klo trieben, während ich noch aufstand! Und als sie mir dann noch einmal ankündigten, nur MEHR zu tun, falls ich auch weiterhin NICHT so „mitspielen“ sollte, wie SIE es sich wünschten, war ich nicht überrascht, als „man“ die Leistung meiner WLAN Verbindung beliebig drosselte, als ab 10°° in den „Bücherhallen“ war, um den letzten Tagebucheintrag zu posten! Und als „man“ dann (am Mittwochnachmittag) dafür sorgte, dass ich in 3 (!) Supermärkte gehen musste, um die (wenigen) Allerweltsartikel zu bekommen, die ich auf dem Einkaufszettel hatte, wurde klar, dass sich meine (eigentlichen) PeinigerInnen dazu entschlossen haben, mich noch einmal in den Einrichtungen und Geschäften der Stadt „ärgern“ und schikanieren zu lassen (kündigten mir die „Stimmen“ doch daraufhin an, es auch weiterhin mit solchen (organisierten) Störaktionen und „Versorgungsengpässen“ zu tun zu bekommen)! SIE sagten mir, dass Hamburg immer noch (wie einen Wand) hinter DER Tat an mir stünde, die sich schon seit 2005 / 2006 darauf beschränkt, mir Probleme zu machen, mich zu stören, zu schikanieren, unter Druck zu setzen und durch Strafmaßnahmen „klein zu kriegen“!

Also zog ich dann auch noch über „die Leute“ her, die sich immer noch zum Werkzeug für DIESE Tat machen ließen, um meinen (eigentlichen) PeinigerInnen dabei zu helfen, SICH in Aktivitäten und immer mehr Tat zu retten und fügte dann hinzu, dass es mich wütend mache, dass Promis und Künstler, etc.. die Tat an mir immer noch in den Medien und ihren Arbeiten unterstützten, würde DAS doch dazu beitragen, dass die Geiselnahme (zu der das „Experiment“ in den letzten 12 Jahren gemacht worden sei) immer noch kritiklos „stattfinden“ könne und allgemein unterstützt werde! ... Und als man mich dann auch am Mittwochabend schon ab kurz nach 20°° so müde werden und so laufend und (zum Teil) lange „wegtreten“ ließ, dass ich nichts vom Abend hatte, „schenkte“ man mir den Donnerstagabend zumindest bis 22°° dadurch, dass ich endlich (wieder einmal) „wach“ und „bei mir“ sein durfte! … ABER als man mir dann (an beiden Tagen) am späten Abend und zu Beginn der der Nacht immer und immer wieder DIE „Kratz - Impulse“ eingab und mich auch dann noch „ferngesteuert“ dazu brachte, an meinem Hintern herum zu kratzen, wenn ich mich weigerte, den eingegebenen Impulsen nachzugeben, hielt man mich in der Nacht zum (heutigen) Freitag nicht nur zu Beginn, sondern auch im Laufe der Nacht noch immer wieder durch diese (erzwungenen) „Kratz – Attacken“ wach! … Und als man mich dann, in beiden Nächten, auch noch so häufig „träumen“ ließ, dass ich anstrengend – lange Nächte hinter mir hatte, als ich (dann jeweils) um kurz nach 5°° aufstand, hatte „man“ mich bis dahin nur 4 Stunden schlafen lassen und mich / meinen Kopf dabei so häufig beschäftigt / „bespielt“ und mich dann kurz geweckt, dass ich genervt und müde aus dem Bett kam! … Und als mir die Stimmen auch am Donnerstagvormittag noch mit Strafmaßnahmen drohten, störten die Personen hinter diesen Stimmen das externe DVD Laufwerk, das ich schon einmal „ausrangiert“ hatte, weil es keine DVDs mehr gestartet hatte, bis sie mich vor 1 Woche dazu aufgefordert hatten, dieses Laufwerk noch einmal anzuschließen, weil „man“ es zuvor durchgehend „gestört“ hätte, JETZT schon (2 Wochen später) wieder so konsequent, dass ich es nicht mehr benutzen konnte!

Also warf ich ihnen vor, schon wieder mit mir zu „spielen“ und reagierte umso genervter,, als SIE dann auch noch dafür sorgten, dass mein Zahnfleisch schon (besorgniserregend) schmerzhaft „angespannt“ war, sobald ich mittags gegessen hatte! Und als mich meine PeinigerInnen dann damit beschäftigten, was DORT (an Problemen) auf mich „zu kommen“ könnte, „nahm“ ich auch DAS „ernst“! …. Doch als dieses (starke) „Spannungsgefühl“ 1 Stunde später wieder so plötzlich verschwand, wie es „aufgetreten“ war, war ich erleichtert, reagierte aber umso genervter, als mir die „Stimmen“ schon wenig später wieder damit drohten, nur mieser behandelt zu werden etc.., sollte ich ihre Aktivitäten HIER auch weiterhin festhalten ... und setzte mich daraufhin (schon am Donnerstagmittag) an diesen Eintrag, um hier noch einmal daran zu erinnern, dass sich die Tat an mir schon viel zu lange darin erschöpfe, mich zu provozieren, zu „ärgern“, zu stören, zu schikanieren und mir noch mehr Probleme zu machen und weitere Dinge / Geld zu „nehmen“! …. Und als mich die „Stimmen“ am Donnerstagabend damit beschäftigten, dass die „Helfer“ der Ambulanz ihre Patienten schon wieder dazu gebracht hätten, in einer organisierten „Szene“ mit mir zu „spielen“, erinnere ich jetzt noch einmal daran, DORT schon so oft von Patienten in organisierten Szenen und „Gesprächen“ veralbert worden zu sein, dass ich den „Helfern“ DIESES „Benutzen“ von Patienten immer wieder als Missbrauch (von Abhängigkeit und Einfluss / Macht) vorwerfen werde!
4.5.18 10:17
 
Letzte Einträge: „Solange du uns im Weblog Vorwürfe machst, kommst du nicht mehr an myblog“ … , Als ich myblog am Montag wieder hochladen konnte ... , Wird DAS der Anfang vom Ende dieser Tat? , Solange ich es mit provozierenden Störaktionen und „Spielchen“ zu tun habe … , Wollt Ihr Euch noch stärker über meine Haut und Haare hermachen?
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung