Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


http://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Als „man“ mir in der Nacht zum Dienstag mit Strafmaßnahmen drohte …

Eintrag für Montag und Dienstag, 12. & 13.6.17: … und mir dazu ein starkes, unruhiges und schnelles „Klopfen“ rund um Magen und Darm „eingab“, wurde ich wütend! … Es war 3:45 und man hatte mich schon zu Beginn der Nacht, ab 24°°, etwa 1 ½ Stunden lang durch DIE „Kratz – Impulse“ wach gehalten, durch die man mich seit Monaten nachts schikaniert. Ich hatte erst ab kurz vor 2°° schlafen dürfen …, war dann aber sofort mit einem der künstlichen Träume „bespielt“ und wieder geweckt und so weiter und so weiter, dass ich kaum Ruhe bekommen hatte, als man mich ab 3:45 unter Druck setzte, dazu schikanierte und meine Nacht schon jetzt (im Grunde) beendete! … Es kostete mich Mühe, still liegen zu bleiben und als man mir dann auch noch „Gedanken“ dazu „durch den Kopf schickte“, wie (heftig) ich (HIER) auf die nächtliche Behandlung reagieren sollte, um meinem Ärger und meiner Wut Luft zu verschaffen (und dann nur noch übler behandelt zu werden), beschäftigte „man“ mich dann auch noch damit, dass das MEHR an Haarausfall, mit dem ich es in den letzten 2 Wochen zu tun gehabt hätte, nicht zufällig zustande gekommen sei und erinnerte mich daran, dass man noch morgens (Montagmorgen) dafür gesorgt hätte, dass ich ein dickes Nest von Haaren in der Bürste gefunden hätte, als ich meine Haare durch - gebürstet hätte! … Während es in mir „klopfte“, wurde ich nun auch noch aufgeheizt und damit beschäftigt, schon wieder unter Schweinen leiden zu müssen! Es dauerte auch jetzt – ab 3:45 – noch einmal lange, bis ich wieder schlafen durfte. ABER als ich auch jetzt wieder sehr bald „bespielt“ und erneut geweckt und weiter provoziert wurde, warf man mich dann schon um kurz vor 5°° dadurch aus dem Bett, mir fiese Druckstellen in der Seite „einzugeben“, auf der ich lag.

Ich hatte kaum Ruhe bekommen. Man hatte mir gedroht und mich dazu lange (körperlich) schikaniert und mir dann auch noch (provozierende) „Gedanken“ daran „durch den Kopf geschickt“, wie (heftig) ich auf diese Nacht reagieren sollte (oder eben auch nicht, um zu vermeiden, noch übler behandelt zu werden)! … Also beschimpfte ich das mit mir „spielende“ Pack, als ich am Dienstag müde um 5°° aus dem Bett kam …, hatte Es mich am Montag doch tagsüber kaum gestört und nur hin und wieder (kurz und stark) aufgeheizt und durch die „Verstopfung“ genervt, die mir DEN „Haufen Scheiße“ ankündigen sollte, der mir im Alltag blühen würde, falls ich HIER auch weiterhin gegen meine Behandlung protestieren sollte! … Aber da man mich darüber hinaus kaum gestört und erst ab 21°° so müde und bald so häufig dösend „gesteuert“ hatte, dass ich ab 22°° nichts mehr vom Abend hatte, hatte ich besonders genervt reagiert, ab 24°° mehr als 1 ½ Stunden lang durchgehend wach gehalten worden zu sein und auch später kaum Ruhe bekommen zu haben. … Und da die „Stimmen“ nachts auch noch davon gesprochen hatten, dass ich SIE doch „nur noch killen“ wolle, wiederholte ich, dass ich mich auf jeden Fall gegen ihre Tat wehren wolle, als ich jetzt müde aufstand (auch wenn ich nicht wüsste, ob ich jemals die Gelegenheit dazu bekäme)! … Um 9°° fuhr ich zur Substitution und als die „Helfer“ der Ambulanz dabei schon wieder Patienten „auftreten“ ließen, die mich ein wenig veralberten, bevor auch sie mir die Glatze ankündigten, an der „man“ schon in letzter Zeit wieder so konsequent „gearbeitet“ hätte, erinnerten SIE mich daran, wie wichtig (mir) dieses Tagebuch ist (kann „Mensch“ sich doch auch in Jahren noch ein Bild davon machen, was aus dem „Experiment“ geworden ist, das 1996 begann)! ... Dann ging ich in einen Supermarkt und „vergaß“ dort einen Teil meines bereits bezahlten Einkaufs und hörte 1 Stunde später, dass „man“ JETZT wieder so weit sei, mich alles mögliche „vergessen“ zu lassen!

Und als ich dann schon müde und immer wieder dösend „gesteuert“ wurde, als ich um kurz nach 11°° zurück in meinem Zimmer war und im Sessel saß, bevor DAS auch nachmittags noch (stundenlang) geschah, OBWOHL ich mich mittags hingelegt und fast 1 Stunde geschlafen hatte, stahl „man“ mir am Dienstag schon tagsüber so viel Zeit durch dieses „Mittel“, dass ich wütend wurde, als mich schon ab 21°° wieder so regelmäßig und rasch so laufend „wegtreten“ ließ, dass ich dann nichts mehr vom Abend hatte! … Es wurde klar, dass meine Hamburger PeinigerInnen immer noch (stur) auf (ihre Form von) Gewalt setzen, um sich dann doch noch aus der Verantwortung (für ihre Tat an mir) stehlen zu können. Also wurde ich wütend, als mich ihre Stimmen dann auch heute (Mittwoch)Morgen ab kurz vor 5:15 dadurch aus dem Bett provozierten, dass sie mich an ihre Aktivitäten vom Vortag erinnerten! … Obwohl sie mich nachts nicht mehr so (extrem) stark gestört und schikaniert hatten, wie in der Nacht zuvor, hatten sie mir zu Beginn der Nacht dennoch die Impulse „eingegeben“, die zu dicken Pickeln oder langen „Schläuchen“ aufgeworfene Haut (auf meinem Hintern) weg zu kratzen, für die sie neuerdings blitzartig sorgen und mich später dadurch schikaniert, meinen Mund so austrocknen zu lassen, dass DER dann rau – rissig und mein Hals daraufhin (stark) verschleimt war. Und da sie mich dann auch noch „bespielt“ und dann jeweils geweckt hatten, mussten sie mich nicht lange provozieren, um mich dazu zu bringen, aufzustehen und ihnen wütend vorzuwerfen, (stur) weiter mit mir und meinem Leben zu „spielen“. Doch als mir die Stimmen dann damit drohten, schon wieder „richtig“ – unter Verletzungen und „Verlusten“ – leiden zu müssen, beschimpfte ich sie daraufhin und erinnere hier noch einmal daran, dass sich Gesellschaft und Staat nur mehr mitschuldig machen, wenn sie DIESE Tat nicht beenden.
14.6.17 11:22
 
Letzte Einträge: „Du bist wieder bei Hitler“ …, „Das wird nur mehr Hass“ ..., „Du solltest uns erst „mal nicht mehr nerven“ …., „Wir haben dir Hoffnung gemacht, um dich darüber zu täuschen …, Wollt ihr mich auch noch als fremdgesteuerten Gegenstand / Geisel BRDigen?, „Viele von uns wollten dich so lange immer wieder mit Strafmaßnahmen überziehen“ …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung