Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


http://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wir werden schon wieder zu Nazis“ …

Eintrag fürs Wochenende vom 9.6. - 11.6.17: … hatten mir die „Stimmen“ schon Ende letzter Woche angekündigt und einen Mitbewohner dazu gebracht, wie ein Nazi zu posieren! Also war es nicht überraschend, als „man“ mir am Freitagnachmittag (etwa) 2 Stunden lang Wellen von Kopfschmerzen „eingab“, die so stark und fies waren, dass Paracetamol nicht halfen, und ich oft völlig geschafft war. … Und als ich es dann, am späten Freitagnachmittag, mit Szenen zu tun bekam, die Bewohner in der Küche der Unterkunft und im Bus (auf dem Rückweg von der Substitution) gaben, sollte ich mich jetzt noch nicht durch diese Szenen und „Sprüche“ gemobbt und provoziert fühlen (weil DAS erst am frühen Sonntagmorgen geschehen sollte, siehe unten)! … Also war ich „froh“, am Freitagabend bis 22°° nicht gestört und schikaniert zu werden und frustriert, ab (Punkt) 22°° doch wieder so abrupt müde und so laufend dösend „gesteuert“ zu werden, dass mein Abend um 22°° vorbei war. Aber als man mich in der Nacht zum Samstag nur (etwa) 1x pro Stunde „bespielte“, dann kurz störte aber in den dann folgenden, wachen Phasen kaum schikanierte und bis 5:30 im Bett bleiben (und immer wieder) schlafen ließ, war ich ausgeschlafen, als ich aufstand. Doch als man mich dann, nicht nur am Samstag, sondern auch am Sonntag schon vormittags ab kurz nach 11°° so müde werden und so oft eindösen ließ, dass ich dann viel zu früh aß (um mich danach hinzulegen), dann ABER auch nachmittags noch 1 – 2 Stunden lang) so todmüde und so oft dösend „gesteuert“ wurde, bevor DAS am Samstagabend schon ab 18°° so stark geschah, dass ich völlig genervt war. Also war ich überrascht, ab 22°° doch noch „wach“ und „bei mir“ sein zu dürfen und ging am Samstag erst um 1:15 schlafen und reagierte umso genervter , als „man“ mich am Sonntag nicht nur vormittags und nachmittags, sondern auch abends schon ab 20°° durchgehend so laufend „wegtreten“ ließ, dass ich NICHT vom Abend hatte!

Und da man mich am Samstag nicht nur nachmittags, sondern auch abends noch zu Dokumentationen im TV „abgeschaltet“ hatte, die mich interessiert hatte, hatte mir die Hamburger Bande damit gezeigt, dass sie mich noch weiter aus dem Leben nehmen und mich noch stärker „verdummen“ will, als bislang (beklagen sich ihre Stimmen doch regelmäßig darüber, dass ich IHR immer noch „zu gut“ / „zu interessiert“ sei)! … Und als SIE mich in der Nacht zum Sonntag sofort mit einem Traum“ bespielte, als ich das Licht um 1:15 aus gemacht hatte, in dem es (irgendwie) um Sexualität ging und zu dem SIE mich intensiv sexuell erregt „steuerte“ ... und mich dann noch „träumend“ und erregt „gesteuert“ weckte, dachte ich dann sofort daran, in den Jahren in Hamburg regelmäßig mit solchen Träumen“ „bespielt“ worden zu sein und warf den „Machern“ dieses „Traums“ (und meiner Reaktion darauf) schon nachts vor, mich schon wieder im Schlaf dazu gebracht zu haben, DIE sexuellen „Phantasien“ und die Erregung durchleben zu müssen, die SIE sich für mich wünschten und mir noch einmal „eingegeben“ hätten, OBWOHL SIE jetzt schon 21 JAHRE (!) lang damit gescheitert seien, mich (auch in Bezug auf Sexualität) zu der Figur oder Person zu machen, die SIE in mir „gesehen“ hätten! … Es war kurz vor 2°°, als zum ersten Mal eine Weile lang ungestört schlafen durfte. Doch als sie mich dann noch 3 oder 4 der „üblichen“ Träume durchleben ließ, bevor sie mich / meinen Kopf schon ab 5:30 wieder sofort „bespielte“ und beschäftigte, sollte ich jetzt noch schlafen dürfen und mich dann (vor allem) immer wieder (ausgiebig) durch Erektionen wach hielt, die sie mir schon schmerzhaft – stark „eingab“! Also hielt ich noch bis 6°° durch, stand dann auf und wurde NUN (am Sonntag) mit den Szenen beschäftigte, die Mitbewohner am frühen Freitagabend „gegeben“ hätten (siehe oben), und in denen sie mich (wie ich JETZT hörte) als DEN „Wichser“ gemobbt hätten, als den „man“ mich so lange mobben lassen und behandeln würde …

…, bis ich schweigen und so „mitspielen“ würde, wie „man“ es sich von mir wünsche! Die „Stimmen“ beklagten sich darüber, mich nachts schon wieder nicht dazu gebracht zu haben, mich selbst zu befriedigen, und ich versprach den beteiligten „Helfern“, ihnen diese Aktivitäten schließlich ebenso vorzuwerfen, wie die Unverschämtheit, mit der SIE die von ihnen abhängigen Patienten und Klienten immer noch zu Mobbing- oder Tatwerkzeugen für ihre Tat an mir machten! … Und als mir die „Stimmen“ daraufhin nur weitere Strafmaßnahmen (Verletzungen und „Verluste“ aller Art) androhten und mich daran erinnerten, mir schon in den letzten Wochen regelmäßig Haare „genommen“ und weiter an der Glatze für mich „gearbeitet“ zu haben, drohten SIE mir dann damit, noch einmal zu „Nazis“ zu werden und mir z.B. von anderen Wohnungslosen, Substituierten und / oder Passanten „Backpfeifen“ verpassen zu lassen, WEIL ich es schon wieder gewagt hätte, SIE (meine Hamburger PeinigerInnen und die beteiligten Helfer) zu beschimpfen, nachdem sie mich aus dem Bett schikaniert und zum Aufstehen unverschämt (auch durch Drohungen) provoziert hatten! ... Also versprach ich, auch weiterhin Tagebuch über ihre Tat zu führen, und wurde dann -- am Sonntag schon tagsüber aber vor allem abends und in der Nacht zum Montag – so durchgehend und stark gestört, dass ich schon NICHTS vom Abend hatte und nachts (erst) so lange durch „Kratz – Impulse“ und dann so laufend durch (zahllose) „Träume“ und „wache Phasen“ genervt wurde, bevor ich schon ab 4:45 endgültig wach gehalten wurde, dass ich die „Helfer“ von „F & W“ jetzt noch einmal daran erinnere, dass sie all die (extrem) gestörten Stunden mitverantworten müssen, unter denen „man“ mich in einem ihrer Häuser leiden lässt!
12.6.17 11:39
 
Letzte Einträge: „Du nervst alle“ ..., „Du solltest uns erst einmal nicht mehr mit dem Tagebuch nerven“ …, Noch einmal mit (eingegebener) Verunsicherung und „Angst“?, Wer diese Bande nicht (aus)bremst, macht sich nur mehr mitschuldig!, Als ich wiederholte, dass die Tat an mir Konsequenzen für meine PeinigerInnen …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung