Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


http://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sobald ich wiederhole, dass die Tat an mir Konsequenzen für die haben MÜSSE …

Eintrag für Dienstag bis Freitag, 18. - 21.4.17: …, die hauptverantwortlich dafür seien, dass man mich jetzt schon mehr als 20 Jahre lang „fremdgesteuert“ leben ließe und seit „gut“ 10 Jahren immer wieder durch „Verluste“ (von Geld / Dingen) oder Verletzungen (an Haut und Haaren) dafür bestrafe, dass „man“ sich (gründlich) in mir getäuscht hätte ..., drohen mir die „Stimmen“ weitere Strafaktionen an! … Also drohten sie mir auch am Mittwochmorgen mit weiteren Strafaktionen, nachdem sie mich schon zum Aufstehen damit beschäftigt hatten, mir am Dienstag in den „Bücherhallen“ eine DVD mit einem verkehrten Ländercode (für die USA etc..) geliehen zu haben, die mein Mediaplayer natürlich nicht wiedergegeben hätte, wie mir durch eine „Maske“ vor dem schwarzen Bildschirm des Players mitgeteilt worden sei. Man beschäftigte mich auch jetzt noch (morgens) damit, dass mir nicht klar sein könne, dass man mir tatsächlich DVD (mit verkehrtem Ländercode) geliehen hätte, um mir zu zeigen, dass „man“ mich nicht mehr als Kunden / Leser der „Bücherhallen“ haben wolle“ …, ODER ob meine (eigentlichen) PeinigerInnen so auf mein „gehacktes“ Notebook zugegriffen hätten, dass SIE für diese „Störung“ und „Info(Maske)“ gesorgt hätten … und brachte mich damit auch jetzt noch (am Mittwochmorgen) ähnlich gegen die „Macher“ meines Lebens und „Alltags und ihre Unterstützer hoch, wie es schon am Dienstagnachmittag geschehen war, hatte mein Mediaplayer dann doch fast 1 Stunde lang KEINE DVDs mehr abgespielt und hatte man mich doch dazu so stark aufgeheizt, dass mir der Schweiß auf dem Gesicht gestanden hatte! … Also fühlte ich mich nur noch provoziert, als mir Stimmen am Mittwochmorgen erklärten, „doch schon „nicht mehr so schlimm“ zu sein (sei mein Mediaplayer doch schließlich wieder gelaufen), nachdem sie mich schon zum Aufstehen an diese „Stör – Aktion“ erinnert hatten …

… und erinnerte diese „Stimmen“ daraufhin (wütend) an das Osterwochenende und die letzten, besonders dunklen Hautverfärbungen auf meinem Bein, die sie mir noch vor 1 Woche (zur Strafe) verpasst hätten. JETZT hielt ihnen vor, dass eine Tat, wie DIE der letzten 10 Jahre Konsequenzen für DIE haben müsse, die mich andauernd gestört UND immer und immer wieder (durch besonders „schmerzhafte“ Aktionen aller Art) dafür bestraft hätten, nicht so auf ihr „Experiment“ reagiert zu haben, wie SIE es sich vorgestellt hätten! … Und als mir ihre Stimmen daraufhin ankündigten, es angesichts DIESER Reaktion selbst mit „Konsequenzen“ zu tun zu bekommen (würde „man“ doch alles gegen mich wenden, was ich über die Tat und meine PeinigerInnen sagen würde) …, trafen mich ab Mittwochmorgen immer wieder dann so (sehr) schmerzhafte „Schläge“ in den Rücken (oberhalb des Gesäßes), sobald ich aufstand, mich drehte, bückte, Treppen stieg und etwas trug, dass ich mich kaum bewegen konnte und einen schon grotesk „angeschlagenen“ Eindruck hinterließ! … Natürlich brachten mich diese Schmerzen nur noch mehr gegen meine PeinigerInnen und ihre (immer noch zahllosen) Unterstützer hoch! Und als ich ihnen dann auch diese „Strafmaßnahme“ vorwarf (wollen sie mich doch immer noch mit Gewalt und jetzt durch Schmerzen dazu bringen, ihre endlose Tat doch noch schweigend hinzunehmen), drohten sie mir am Donnerstag damit, mir jetzt auch noch einen Teil des Fernsehens (die „privaten“ TV Sender) zu nehmen, seien DIE doch für mich (auf meinem „freenet“ - TV Stick) schon ab Mai kostenpflichtig und könnten SIE doch dafür sorgen, mich gar nicht erst dazu kommen zu lassen, die dann fälligen, monatlichen 6.- € zu zahlen, indem sie mich daran hindern würden, Kontakt zu „freenet“ zu bekommen (um die Modalitäten zu klären, hätten SIE DAS doch schon bei meinem Kaspersky - Antivirenprogramm getan und geschafft)!

Meine Hamburger PeinigerInnen denken immer noch NICHT daran, mich in Ruhe zu lassen. Also sollten sich andere, „Außenstehende“ oder Unterstützer ihrer Tat (bitte endlich) damit befassen, ob sie auch weiterhin eine Tat tolerieren wollen, durch die dem Opfer schon seit Jahren nur immer stärker geschadet und noch mehr genommen wird? … Denn ich wurde auch in den letzten 3 Tagen abends und nachts so stark gestört, wie üblich und abends spätestens ab 21°° / 21:15 so müde und so laufend dösend „gesteuert“, dass ich dann nichts mehr vom Abend hatte. Und da man mich zu Beginn der Nacht entweder lange durch „Kratz – Impulse“ nervte oder im Laufe der Nacht 3 oder 4x und dann auch so intensiv und „schlecht“ träumen ließ, waren meine Nächte auch deshalb wieder (relativ) anstrengend, weil man mich dann auch noch mit DEM (ferngesteuert) völlig ausgetrockneten Mund, Rachen und einer Zunge aus Schlaf und „Traum“ holte, die so dick, pelzig und „rissig“ war, dass ich mich morgens lange damit quälte, den zäh und tief verschleimten „Hals“ aus zu würgen, dass ich dann erst einmal „fertig“ und geschafft war (obwohl man mich in den letzten Wochen regelmäßig bis 5:30 / 6°° im Bett bleiben und zumindest immer wieder schlafen lässt)! … Doch da „man“ mich in den letzten Tagen schon vormittags wieder müde werden und eindösen ließ, um mich dadurch zu stören, aß ich dann zu früh (schon um 11:30 / 11:45), legte mich im Anschluss daran hin, durfte 30 – 45 Minuten lang schlafen und reagierte umso genervter, als man mich dann auch nachmittags noch (zumindest eine Weile lang) müde werden und hin und wieder „wegtreten“ ließ (geschieht DAS abends doch immer noch 3 – 3 ½ Stunden lang durchgehend und ganz EXTREM)! … Also frage ich mich, wie lange „man“ mich noch unter der Technik und Tat leben lassen und mir noch mehr „nehmen“, noch stärker schaden und mich noch weiter zermürben will, ist doch jetzt schon kaum noch etwas von meinem Leben übrig?
21.4.17 11:58
 
Letzte Einträge: „Du nervst alle“ ..., Wir werden schon wieder zu Nazis“ …, „Du solltest uns erst einmal nicht mehr mit dem Tagebuch nerven“ …, Noch einmal mit (eingegebener) Verunsicherung und „Angst“?, Wer diese Bande nicht (aus)bremst, macht sich nur mehr mitschuldig!, Als ich wiederholte, dass die Tat an mir Konsequenzen für meine PeinigerInnen …



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung