Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


http://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Als ich am Montagmorgen 3 besonders lange und anstrengende Nächte hinter mir hatte …

Eintrag für Freitag – Sonntag, 16. - 18.3.18: …, in denen man mich noch häufiger mit den künstlichen Träumen „bespielt“ und dann jeweils geweckt hatte, war ich auch deshalb so wütend, weil man mich dann auch noch intensiver durch Kratz – Impulse genervt und noch stärker durch einen verschleimten Hals schikaniert hatte, als in den Nächten der letzten Wochen! … Also wusste ich schon beim Aufstehen, dass ich die „Helfer“ von „f & w“ HIER noch einmal daran erinnern werde, dass sie (all) DIE Nächte mitverantworten müssen, in denen ich (Klient / Bewohner) so stark in einem ihrer Häuser gestört und schikaniert werde, wie es am Wochenende noch einmal geschehen ist! … Ich war völlig genervt, weil mich nicht nur laufend „bespielt“ und geweckt, sondern auch noch dafür gesorgt hatte, mich einige sehr lange „Träume“ so intensiv durchleben zu lassen, dass meine Nächte dadurch besonders lang und anstrengend waren!. Und da man mir nicht nur zu Beginn der letzten Nächte wieder (mehr oder weniger lange) DIE Impulse „eingegeben“ hatte, die „Schläuche“ oder „Haufen“ toter Haut oder irgendwelchen Gewebes von meinem Hintern (!) zu kratzen, um mich wach zu halten, die meine PeinigerInnen dort immer wieder im Handumdrehen „entstehen“ lassen ..., brachten sie mich in der Nacht zum Montag auch Mitten in der Nacht noch einmal dazu, DIE nun besonders großen Gewebehaufen weg zu kratzen, indem sie mich schon in Schlaf und „Traum“ dazu brachten …, bevor sie mir auch dann noch „Gedanken“ daran „durch den Kopf schickten“, dass es dieses Mal „Sinn“ mache, die Gewebehaufen weg zu kratzen, weil ich sie dann endgültig los erden könne, kratzte ich auch dann noch eine Weile weiter, als ich schon wieder wach und „bei mir“ war, bevor ich endlich „selbst“ daran dachte, damit natürlich nur veralbert worden zu sein!

Aber ich reagierte nur noch aufgebrachter, als SIE mich dann auch noch (gegen Morgen) immer wieder mit DEM völlig ausgetrockneten Mund aus dem Schlaf und ihren „Träumen“ holten, der mein Hals so tief verschleimt lässt, dass ich mich beeilte, in den Waschraum der Unterkunft zu kommen, UM diesen „Hals“ los zu werden (und ihn dann lange und laut aus zu husten und aus zu würgen), als ich heute um 5°° aufstand! … Man hatte mich nachts so geschlaucht und genervt, dass mich meine PeinigerInnen schon zum Aufstehen damit beschäftigten, ihnen die letzten Nächte HIER nicht zu sehr vorzuwerfen, würden SIE dann doch nur zu anderen, übleren „Mitteln“ greifen und mich z.B. dadurch durch die Stadt „begleiten“, dass ich dann immer wieder (organisiert) genervt und „geärgert“ werden würde! Sie kündigten mir an, dass mir noch mehr Dinge „kaputt gehen“ könnten, sollte ich nicht schweigen und brachten mich damit so gegen sich hoch, dass ich mich jetzt auch noch dazu entschloss, HIER noch einmal an alle zu appellieren, denen klar ist, dass meine PeinigerInnen schon lange damit gescheitert sind, mich zu der Person oder Figur „werden“ zu lassen, die „man“ zu Beginn des Experiments in mir gesehen hat und sie dann dazu aufzufordern, mich endlich in Ruhe zu lassen und ihre Tat so verantwortlich zu beenden, wie es angesichts einer so einzigartigen Tat am Menschen richtig und nötig sei, um nicht noch stärker schuldig zu werden! … ABER als mich die „Stimmen“ dann lediglich damit beschäftigten, dass „man“ mir schon ENDE letzter Woche (beispielhaft) gezeigt hätte, dass man mir das Sehen von DVDs z.B. dadurch „nehmen“ könne, dass „man“ das (an mein Notebook angeschlossene) Laufwerk „durchdrehen“ ließe, sobald ich DVDs eingelegt hätte, kündigte ich daraufhin noch einmal (wütend aber ruhig) an, mich auch weiterhin von „Mitbürgern“ zur Geisel machen und noch stärker von ihnen einschränken und isolieren zu lassen …

…, als SIE es schon dadurch getan hätten, dass SIE (fast) alle Kontakte zu Mobbing – Aktivitäten gemacht und mir das Lesen, das Internet und schließlich auch noch den größten Teil des dt. TV – Angebots „genommen“ hätten! ... Ich wiederholte, ihren Drohungen auch weiterhin N ICHT nachzugeben und war auch deshalb so wütend, weil „man“ mich in den letzten 3 Tagen nicht nur nachts so stark gestört, sondern auch abends zumindest 2 – 3 Stunden lang todmüde und immer wieder dösend „gesteuert“ hatte! … Und da man mich am Freitag und am Sonntag nicht nur vormittags und mittags, sondern auch nachmittags noch 1 – 2 Stunden so müde und so oft dösend zu „steuern“, obwohl ich noch kurz zuvor, mittags, eine Weile geschlafen hatte, dass es schon wieder anstrengend war, mich nicht hinzulegen, erinnere ich HIER noch einmal daran, dass diese Behandlung eine ähnliche Strafe war, wie es die Kratz – Attacken und die zahllosen „Träume“ meiner Nächte waren! ... Also warf ich meinen Hamburger PeinigerInnen und ihren Unterstützern auch heute Morgen vor, sich in immer mehr Tat(en) zu „retten“ und versprach ihnen dann noch einmal, mich NIEMALS schweigend in das Geisel - Schicksal zu fügen, das SIE mir schon viel zu lange verschaffen würden! … Und da SIE den Empfang der wenigen TV Sender, die ich (zumeist) noch ungestört empfangen kann, an diesem Wochenende doch 2 oder 3x so sehr „zerhackten“, als mich interessierte, was dort lief, konnte ich dann nur noch „aufgeben“ und frage mich auch angesichts DIESER (Straf)Maßnahme, ob sie ähnlich dauerhaft „verhängt“ werden soll, wie es schon in Bezug aufs Lesen und das Internet etc.. geschehen ist?
19.3.18 11:02
 
Letzte Einträge: Drohungen, Wie lange wollt ihr euch noch dadurch in immer mehr Experiment flüchten ..., Vorwände suchen oder schaffen, um Druck zu machen und mehr zu tun!, Als man mich am Mittwoch stundenlang benommen – müde sein …, „Davor hatten wir immer Angst“ ..., „Jetzt nehmen wir dir das auch noch!“



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung