Die Untat
 



Die Untat
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Das Experiment
  Strafaktionen, Verletzungen
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Abu De
  hier geht`weiter, wenn myblog streikt


http://myblog.de/dieuntat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Immer mehr „Spielchen“, Stör- und Strafaktionen!

Eintrag fürs Wochenende vom 28.4. - 1.5.17: Als mir die „Stimmen“ meiner Hamburger PeinigerInnen am frühen Freitagabend Hoffnung auf ein Ende der schikanierenden Behandlung und der Strafmaßnahmen machten, dann aber davon sprachen, dass ICH „selbst Schuld“ daran sei, immer noch quälend behandelt zu werden, hätte ich ihnen ihre Taten HIER doch zu unverschämt und heftig vorgeworfen, erinnerte sie (wütend) daran, dass NICHT ich dafür verantwortlich sei, dass man mich schon vor 10 – 12 Jahren zur Geisel gemacht hätte! … Ich forderte die „Stimmen“ noch einmal dazu auf, endlich zu überprüfen, was ich in all den Jahren über mich und die Tat / ihre Rolle gesagt hätte und mir war klar, dass ich HIER auch weiterhin über diese Tat schreiben werde! ... Ich war davon ausgegangen, auch am Freitag wieder von Patienten der Ambulanz im Auftrag der Ärzte / Helfer) veralbert und verarscht zu werden und war froh, als DAS dann nicht geschah, und ich am Freitag kaum gestört und schikaniert und abends erst ab 22°° so müde und so laufend dösend „gesteuert“ wurde, dass mir der Rest des Abends gestohlen wurde. Aber als man mich dann, nachts, schon wieder häufiger als 1x pro Stunde mit einem der künstlichen „Träume“ bespielte“ und dann jeweils weckte (und gegen Morgen mit dem völlig ausgetrockneten Mund und Rachen aus dem Schlaf holte, der den Hals dick und tief verschleimen lässt), bevor man mich ab 5°° dadurch wach hielt, dass mir ununterbrochen „Gedanken daran durch den Kopf geschickt wurde, dass man mich auch weiterhin leiden ließe, hatte ich eine anstrengend – lange Nacht hinter mir und stand (am Samstag) völlig genervt um 6°° auf. ,

Doch als ich nun sofort durch einen stark „eingegebenen“ Druck auf die Blase aufs Klo getrieben wurde und dann lange damit beschäftigt war, den Haufen Schleim aus dem Hals zu würgen und zu husten, den „man“ mir nachts verpasst hatte, dauerte es lange, bis ich mich wohl fühlte. Und als man mich dann, am langen Wochenende über den 1. Mai, nur am Sonntagabend „wach und „bei mir sein ließ aber am Samstag- und Montagabend schon ab 20°° so todmüde werden und so laufend „wegtreten“ ließ, wie es immer noch üblich ist, bevor man mich nachts häufig „träumen“ und mich dabei auch „schlechte“ Träume durchleben ließ und (natürlich) auch dann jeweils weckte und in einer dieser „wachen“ Phasen so mit meinen Haaren „spielte“, wie es lange geschehen ist, bevor „man“ weiter an meiner Glatze „gearbeitet“ hat, nahm ich die „Stimmen“ ernst, die mir dabei mit weiteren Strafmaßnahmen drohten! … Also reagierte ich umso wütender, als „man“ mich in der Nacht zum (heutigen) Dienstag zwischen 24°° und 2°° immer wieder durch die (eingegebenen) Impulse nervte und wach hielt, DIE „Schläuche“ oder „Bänder“ toter Haut von meinem Hintern zu kratzen, für die meine PeinigerInnen schon seit mehr als einem halben Jahr allnächtlich sorgen und mit denen sie mich NUN besonders intensiv und lange schikanierten. Also hatte ich nur 4 (auch jetzt noch andauernd gestörte) Stunden lang geschlafen, als ich heute müde und „geschafft“ um 6°° aufstand und auch jetzt eine weile brauchte, bis es mir gut ging. Doch als man mich auch am Wochenende schon vormittags ab 11°° wieder so müde und so laufend dösend „gesteuert“ hatte, dass ich dann viel zu früh gegessen hatte (weil ich DAS dann noch „wach“ tun darf), bevor man mich im Anschluss daran dazu gebracht hatte, mich hinzulegen (um zumindest nachmittags „wach“ sein zu dürfen), war diese „Müdigkeit“ nicht durch die anstrengend – langen Nächte zustande gekommen, die ich hinter mir hatte.

Aber ich war froh, als man mich auch in den letzten Tagen nachmittags nicht störte, reagierte aber genervt, als mich Patienten der Ambulanz am Samstagnachmittag damit veralberten, DORT immer wieder „unverschämt“ gemobbt und dann auch noch dafür bestraft worden zu sein, nicht aus Substitution und Ambulanz verschwinden zu wollen. … Doch als ich es auch in den letzten Tagen noch (regelmäßig) mit den Rückenschmerzen zu tun hatte, die „man“ mir vor 2 – 3 Wochen zum 1. x (sehr viel stärker) zur Strafe „eingegeben“ hat und man mich dann auch noch durch (ebenso eingegebene) Kopfschmerzen nervte, bevor man mir (ganz plötzlich und zum Teil starke) Schmerzen im mittleren Gelenk des Zeigefingers der linken Hand verpasste, die mich an „Rheuma“ denken ließen und daran erinnerten, dass mich meine Ärztin im letzten „Substitutions – Gespräch“ darauf angesprochen hatte, doch schon „so alt“ zu sein, sorgten meine PeinigerInnen nun so dafür, mich dieses „Alter“ spüren zu lassen! … Und als SIE auch am Wochenende täglich darüber sprachen, dass ich die „kommerziellen“ TV Sender ab (Anfang) Mai nicht mehr empfangen könne, weil der „Gratismonat“ für den Empfang dieser Sender (über meinen „freenet“ - TV Stick) dann abgelaufen sei und „man“ mich jetzt schon mehr als 2 Wochen lang daran gehindert hätte, „freenet“ über das Kontaktformular auf seiner Website zu erreichen und die ab Mai fälligen Gebühren (per Bankeinzug) bezahlen zu können, ließ man mich am Sonntagabend vielleicht nur deshalb ungestört einen Film auf einem dieser Sender sehen, weil klar war, dass DAS bald vorbei sein würde! … Doch als ich wenig später mit diesen oder anderen „Stimmen“ zu tun hatte, die mir erklärten, dass „man“ mir die „kommerziellen“ TV Sender dann doch nicht „nehmen“ würde (weil ich mit einem der Versuche, „freenet“ meine IBAN zu übermitteln, dann doch noch „Erfolg“ gehabt hätte), wollte ich NICHT daran glauben (und war der Ansicht, durch dieses „Spielchen“ nur noch stärker veralbert und provoziert zu werden)!
2.5.17 11:40


„You Fall Apart“ (das hast du nun davon) …

Eintrag für Dienstag – Donnerstag, 2. - 4.5.17: … (uns schon so lange zu kritisieren und anzugreifen) hatte „man“ mir schon auf einer (neuen) CD zu verstehen gegeben, die ich mir gerade geliehen habe! Also war ich nicht überrascht, als mich die Stimmen meiner PeinigerInnen heute Morgen ab 5°° damit unter Druck setzten, sich ab jetzt noch stärker über mich herzumachen und den Rest dessen zu zerlegen und zu zerstören, was sie mir noch nicht „genommen“ hätten und an Beschäftigung (Interessen oder Ablenkung) gelassen hätten! … Sie erinnerten mich an den Text der CD und provozierten mich so lange damit, ihnen und ihren Unterstützern auch weiterhin ohnmächtig ausgeliefert zu sein, bis ich um 5:20 aufstand und sie (bald) laut beschimpfte! Denn abends hatten sie mich schon ab kurz nach 20°° so durchgehend müde und so laufend dösend „gesteuert“ und dann auch nachts schon wieder 1 ½ Stunden lang durch die (seit ½ Jahr üblichen) Kratz - Impulse wach gehalten und in den verbleibenden 4 Stunden bis 5°° so oft „bespielt“ und gestört, dass ich müde war und völlig gereizt und genervt reagierte, als man mir ab 5°° damit drohte, mich schon wieder und dieses Mal besonders konsequent und übel für meine Reaktion auf die Tat zu bestrafen und dabei allgemein – rund um die Welt – unterstützt zu werden! ... Sie erinnerten mich daran, am Dienstag in den „Bücherhallen“ nicht „zufällig“ DVDs geliehen zu haben, die so zerkratzt gewesen seien, dass sie nicht mehr abzuspielen waren und kündigten an, dass mir DAS ab jetzt immer wieder geschähe! … Die (anonymen) Stimmen prophezeiten mir, es noch zu bereuen, nicht „mitgespielt“ und nicht nachgegeben zu haben und machten mich damit so wütend, dass ich ihnen „versprach“, ihrem Druck und ihren Strafaktionen auch weiterhin NICHT nachzugeben und selbst dann noch Tagebuch über ihre Tat zu führen, falls ich DAS nicht mehr öffentlich (also im Internet) tun könne!

Ich hatte mich darauf gefreut, ab heute den Giro (die Italien - Rundfahrt) auf Eurosport (auf meinem Notebook über den TV- Stick) sehen zu können. Doch als ich schon zum Aufstehen damit beschäftigt wurde, dass „freenet“ (der „Host“ meines neuen TV Sticks) die „privaten“ TV Sender nur deshalb nicht Ende April / Anfang Mai (also unmittelbar nach Ablauf des „Gratismonats“ für die kommerziellen TV Sender in HD 2, den „freenet“ neuen Kunden einräumt) von meinem TV Stick genommen (also abgeschaltet) hätte, weil man damit bis zum Start des Giro warten wollte, um mich dadurch besonders zu „ärgern“, ließ mich DAS natürlich nur wütender werden. Denn man hatte mich mich im Laufe der letzten Woche täglich daran erinnert, bei „freenet“ noch keine Gebühren bezahlt zu haben, obwohl man es mir unmöglich gemacht hatte, bezahlen zu können, fehlt der Teil meines „freenet – Kontos“ doch (!), auf dem ich meine Bankdaten angeben kann (um die Gebühren monatlich abbuchen zu lassen) und weigert man sich bei „freenet“ doch schon seit 3 Wochen, auf meine 4 (!) Anfragen zu reagieren, WIE (auf welchem Weg) ich bezahlen könne! … Also war ich nicht überrascht, mir die „Stimmen“ heute Morgen erklärten, dass ich „recht hätte“, wenn ich davon ausginge, dass man mir die Hälfte des TV Angebots „nehmen“ würde: „Solange du uns kritisierst, angreifst und beschimpfst, machen dir nur immer mehr kaputt!“ … Also kündigte ich diesen „Stimmen“ auch heute Morgen an, NICHT nachzugeben und wiederholte, dass ich das ENDE ihrer Tat schon deshalb erleben möchte, um zu sehen und zu lesen, wie „die Leute“ (Deutschland und die halbe Welt) DANN auf das so grandiose, wie grandios gescheiterte und zur einzigartigen Gewalttat / Geiselnahme verkommene „Experiment“ an mir reagieren?

Und als mir daraufhin nur noch mehr gedroht wurde, fühlte ich mich darin bestätigt, diesem Pack auch weiterhin NICHT nicht nachzugeben! … Denn Es hatte mich auch in den letzten Tage noch regelmäßig (aber nur kurz) durch Rückenschmerzen daran erinnert, unter seiner Tat „schon so alt“ geworden zu sein! … Dann hatte Es mir ganz plötzlich und unvermittelt oder „grundlos“ DIE (fiesen) Schmerzen verpasst, die für die an mir „ausprobierte“ Technik typisch sind (und die mir jetzt als Druck IM und AUF den Oberkörper „eingegeben“ wurden)! … Und als man mich am Mittwochabend ungestört TV sehen ließ, dann aber erst einmal 2 Stunden lang (!) durch DIE Kratz – Impulse wach hielt, als ich ab kurz nach 24°° schlafen wollte, die mir allnächtlich verpasst werden (siehe oben), bevor man mich in den verbleibenden knapp 4 Stunden so häufig „bespielte“ und weckte und dann jeweils mit einem so extrem ausgetrockneten Mund und Rachen aus Schlaf und Traum holte, dass mein Hals besonders tief verschleimt war, holten meine PeinigerInnen jetzt, nachts, nach, was sie mir am Mittwochabend an Störaktionen erspart hatten. Also ließen sie mich in der Nacht zum Mittwoch und zum Freitag nur deshalb etwas besser schlafen weil sie mich abends schon ab kurz nach 20°° durchgehend müde und dösend „gesteuert“ hatten. … Dazu kam, ich in den letzten Tagen wieder mehr Haare ließ, als in den Monaten zuvor. Und da man mich schon seit Dienstagmorgen durch die „Verstopfung“ schikaniert, bei der es meine PeinigerInnen „da Hinten (wie sie sagen) so eng werden“ lassen, dass ich dann nicht mehr „kann“ und mir DAS damit erklärten, dass mich im Alltag ein ähnlicher Haufen Schweiße erwarte, wie DER, für den man jetzt durch „Verstopfung“ sorge, kündigten sie mir Strafaktionen an! … Und als sie mein Notebook am Donnerstag nach Belieben abstürzen und mich ab 16°° so schlagartig „benommen“ werden ließen, dass mein Kopf in einer dicken Schicht Watte zu stecken schien, bevor sie mich müde werden ließen, mir dann einen Druck auf den Kopf und schließlich so starke Kopfschmerzen eingaben, dass ich zu Tabletten griff!, zeigten sie mir, dass sie mir auch damit, dass sie mir noch mehr nehmen und Schmerzen geben wollen und brachten mich dazu, JETZT schon heftig dagegen zu protestieren!
5.5.17 11:50


„Ihr habt (viel) zu lange mit mir und meinem Leben gespielt“ …

Eintrag fürs Wochenende, 5.5. - 7.5.17: …, „um euch noch zu glauben, wenn ihr (wieder einmal) vom ENDE der miesen Behandlung und eurer Tat sprecht, während ihr mich tatsächlich stur weiter leiden lasst und dafür immer noch von den (oft prominenten) UnterstützerInnen eurer Tat gefeiert werdet“, hatte ich meinen PeinigerInnen am Freitag vorgehalten! Sie hatten mich ab 5°^aus dem Bett provoziert und mir gedroht, und ich hatte (völlig) überrascht reagiert, nachdem ich (vormittags) in die „Bücherhallen“ gefahren war, den letzten Tagebucheintrag gepostet hatte und dann davon überrascht worden war, mich NUN (plötzlich) problemlos über das Portal meines „freenet“ TV Sticks auf die Seite klicken zu können, auf der ich meine IBAN angeben kann, um die (für diesen TV Stick schon ab Mai fälligen) Gebühren für die „privaten“ TV Sender monatlich von meinem Konto abbuchen zu lassen (hatten mir die Stimmen doch ab 5°° morgens noch ganz anderes angekündigt)! … Also hatte ich meine Bankdaten (bei freenet) angegeben und war „froh“, dass sich die „Macher“ meines Lebens (meiner Probleme im Alltag) dazu entschlossen hatten, mir NICHT auch noch die Hälfte des TV Angebots zu „nehmen“ … und hatte schon dazu von ihren Stimmen gehört, dass SIE es mir tatsächlich seit Anfang April unmöglich gemacht hätten, DIE Seiten von „freenet“ hochzuladen, über die ich die ab Mai monatlich fälligen 6 € zum Empfang für die „privaten“ TV Sender von meinem Konto abbuchen lassen konnte. Doch als ich JETZT hörte, dass „man“ nicht vor gehabt hätte, mir auch noch die Hälfte des TV Angebots zu nehmen, bevor sich die „Stimmen“ so „selbstkritisch“ über ihre Tat äußerten, wie sie es schon so oft getan hatten …

…, bevor sie mich weiter (und weiter) schikaniert hatten, warf ich ihnen mittags vor, schon zu oft so widersprüchlich mit mir „gespielt“ und mich dann stur weiter schikaniert zu haben, dass ich nicht mehr an das Ende der Tat „glauben“ könne! … Und als „man“ mich dann – ab Freitag, das ganze Wochenende über – schon vormittags so müde werden ließ, dass ich dann viel zu früh aß und mich schon um 12°° wieder hinlegte, um jetzt eine Weile zu schlafen und dann zumindest nachmittags „wach“ und „bei mir“ sein zu dürfen, ließ man mich nachmittags dennoch schon 1 Stunde nach dem Aufstehen wieder so müde werden und so laufend eindösen, dass ich wütend wurde, weil ich davon ausgehen musste, abends noch viel stärker „mit Müdigkeit geschlagen“ und so laufend „abgeschaltet“ zu werden, dass ich NICHTS vom Abend hätte. … Und als DAS dann tatsächlich nur am Freitag erst ab 22°° ABER am Samstag und Sonntag schon ab kurz nach 20°° so durchgehend und stark geschah, dass mir meine PeinigerInnen (und der riesige Haufen ihrer prominenten UnterstützerInnen) das Wochenende so vollständig stahlen, wie ich es in den Jahren unter ihrer Tat nur selten ertragen musste, fühlte ich mich darin bestätigt, nur hingehalten und (tatsächlich) veralbert zu werden, sobald ihre Stimmen „selbstkritisch“ werden! … Dazu kam, dass „man“ mir schon seit Anfang der letzter Woche wieder so (extrem) starke Sehstörungen „eingibt, dass ich seither kaum noch dazu in der Lage bin, auch nur das TV Programm zu entziffern, weil Gedrucktes vor meinen Augen verschwimmt! Und als ich am Samstag, auch noch darüber stolperte, auf dem rechten Ohr NICHTS mehr zu hören (während ich links „gut“ hören konnte), warf ich meinen PeinigerInnen vor, mich auch weiterhin mit Gewalt dazu zwingen zu wollen, mein „Schicksal“ zu akzeptieren, schon vor mehr als 10 Jahren zur Geisel gemacht worden zu sein (nachdem es zuvor schon 10 Jahre lang nicht gelungen war, aus mir die Person oder Figur zu machen, zu der ich durch das „Experiment“ gemacht werden sollte)!

Und als man mir auch am Wochenende noch 3 oder 4x kurz und nur „leicht“ DIE Rückenschmerzen „eingab“, über die ich schon in den letzten Einträgen geschrieben habe, ärgerte mich DAS ebenso, wie einige „schlechte“ Träume“, die mir nachts „eingespielt“ wurden und zu denen „man“ mir die gewünschten, „starken“ Reaktionen auf die „Geschichte“ dieser „Träume“ ebenso „eingab“, wie deren Bilder. Denn ich musste diese „schlechten“ Träume dann so aufgewühlt durchleben, wie „man“ es geplant und mir dann „eingegeben“ hatte! Doch als meine PeinigerInnen dann auch noch genervt darauf reagierten, keine „nachhaltige“ Wirkung mehr durch ihre „Träume“ hervorrufen zu können, weil ich sofort ruhig wurde, nachdem sie mich aus diesen „Träumen“ heraus geweckt hatten, entschloss ich mich dazu, SIE HIER noch einmal daran zu erinnern, dass mir diese „schlechten Träume“ nun schon 20 Jahre lang „eingegeben“ werden! … Und da sie mich auch in den letzten 3 Nächten noch (zum Teil lange) durch DIE „Kratz - Impulse“ nervten und wach hielten und mir nachts auch noch den völlig ausgetrockneten Mund und Rachen „eingaben“, der dafür sorgte, dass ich auch am Wochenende viel Zeit und einiges an Anstrengung brauchte, um den Schleim nach dem Aufstehen aus dem Hals zu würgen und zu husten, für den SIE nachts gesorgt hatten, war ich danach aufgeheizt und „fertig“ (obwohl „man“ mich neuerdings bis 5:30 im Bett bleiben und immer wieder schlafen lässt)! … Also wurde ich wütend, als „man“ mich am Sonntag stundenlang mit „Situation“ aus den Jahren des (illegalen) Heroinkonsums / der Abhängigkeit beschäftigte, fragte ich meine PeinigerInnen, wie häufig und lange sie mich noch mit diesem „Thema“ konfrontieren wollten, hätten SIE DAS doch schon zu Beginn des Experiments lange (!) getan?
8.5.17 11:31


Selbstkritisch …

Eintrag für Montag und Dienstag, 8. & 9.5.17: … sprachen die Stimmen (der „Macher“ meiner Tage und Nächte) auch in den letzten beiden Tagen davon, dass es nicht mehr (verantwortlich) zu erklären sei, mich noch länger unter der Technik leben und leiden zu lassen, hätte es sich doch immer wieder bestätigt, dass ich NICHT DER sei, den „man“ mit mir in den Händen haben wollte. Sie machten mir Hoffnung darauf, doch noch einmal frei von Technik und Tat leben zu können. ABER als sich schon im Laufe dieses Gesprächs andere „Stimmen“ meldeten, die mir ankündigten, DENNOCH weiter schikanieren zu werden und dabei besonders „überzeugend“ auftraten, fragte ich mich, wie lange „man“ mich noch so vertrösten, hinhalten, veralbern und weiter schikanieren will? … Also war ich nicht überrascht, auch in den letzten beiden Tagen schon mittags und am Dienstag auch nachmittags noch so benommen – müde und dösend „gesteuert“ zu werden (obwohl ich eine Weile geschlafen hatte, nachdem man mich schon mittags „mit Müdigkeit geschlagen“ hatte), dass ich dann ähnlich antriebslos war, wie es sonst nur abends der Fall ist! … Und als man mich am Montagabend schon ab 21°° wieder so todmüde „werden“ und so laufend „wegtreten“ ließ, dass mein Abend jetzt schon (im Grunde) vorbei war, warf ich meinen PeinigerInnen vor, dass die (ihre) Tat der letzten Jahre nur dann noch „Sinn“ mache, wenn „Mensch“ daran dächte, dass es einfacher (geworden) sei, mich immer weiter fremdgesteuert (also in schon einzigartig menschenverachtender Weise) leben zu lassen und mich dann auch noch laufend zu stören, zu schikanieren, weil DAS immer noch allgemein akzeptiert werde!

Denn ich höre rechts immer noch fast nichts und werde immer noch durch Sehstörungen schikaniert, die dazu führen, dass ich Gedrucktes nicht mehr entziffern kann. Und als man mich auch zu Beginn der letzten beiden Nächte durch „Kratz – Impulse“ wach hielt, später „träumen“ ließ, was man mir „eingab“ und mich gegen Ende der Nacht mit DEM (völlig) ausgetrockneten Mund und Rachen aus Schlaf und „Traum“ holte, der den Gaumen rau, die Zunge pelzig – rissig werden und den Hals dick verschleimen lässt, bevor „man“ mich zwischen 4°° und 5°° in immer kürzeren Abständen weckte, mich dabei aufheizte und mir dazu einen so fiesen Geschmack „eingab“, dass mich diese Behandlung um 5:30 / 5:45 aus dem Bett holte …, fragte ich mich auch in den letzten Tagen schon zum Aufstehen, wann sich endlich Personen finden, die meine PeinigerInnen dazu auffordern, ihr Opfer (endlich) in Ruhe zu lassen (müsste die Tat an mir doch mittlerweile alle nerven, das geklärter Maßen nichts „produktives“ mehr davon zu erwarten ist, mich noch länger stur leiden zu lassen und mir dadurch auch noch den Rest des Lebens zu stehlen)! … Und als „man“ mich am Dienstag schon müde werden und eindösen ließ, als ich ab 10°° (vormittags) an diesem Eintrag saß, wusste ich noch nicht, dass man mich nicht nur bis zum Mittag, sondern auch nachmittags und dann auch abends noch (stundenlang) benommen – müde werden und kurz eindösen lassen und mich dann auch noch dadurch nerven sollte, mich schon tagsüber rauchend „wegtreten“ und die brennenden Zigaretten dann „verlieren“ zu lassen!

Meine PeinigerInnen wollten mir zeigen, was „geschähe“, solange ich SIE wegen ihrer (endlosen) Tat kritisieren und „angreifen“ würde. … Und als mich ein Arzt der Ambulanz am frühen Dienstagabend grüßte, als ich auf die Substitution wartete, wie es dort nur noch geschieht, wenn mir weitere (Mobbing)Szenen und „Spielchen“ blühen, hatte ich es wenig später tatsächlich mit Szenen / „Spielchen“ von Patienten zu tun, mit denen mich die Stimmen (anderer, an der Tat an mir Beteiligter) im Laufe des Dienstagabends und heute (am Mittwoch)Morgen beschäftigten und mir ankündigten, es in der Ambulanz auch weiterhin veralbert und „geärgert“ zu werden. Ich wurde damit provoziert, dass ich immer wieder so auf die Szene in der Ambulanz reagieren würde, wie „man“ es geplant und mir dazu „eingegeben“ hätte, bevor mich die „Stimmen“ auch noch damit unter Druck setzten, dass mir weitere „Verluste“ und Verletzungen blühen könnten, weil ich immer noch nicht „hören“ wolle! … Meine Hamburger PeinigerInnen schienen schon wieder dazu bereit zu sein, die nächste Welle von Störaktionen und Strafmaßnahmen auf mich niedergehen zu lassen! Also erinnere ich sie jetzt noch einmal daran, dass SIE sich nur stärker angreifbar machen, je länger sie mich unter ihrer Tat leben und leiden lassen (könnten SIE schließlich doch noch einmal öffentlich danach gefragt werden, was die Tat aus und mit ihnen gemacht hätte)?
10.5.17 11:37


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung